Test: Focus Whistler Core 29″

Solides Alltagsrad für Einsteiger

Focus_WhistlerCore29
Focus Whistler Core 29

+ günstiger Preis
+ Shimano-Schaltung
+ mechanische Scheibenbremsen
+ leichter Alu-Rahmen

– schwere Stahlfedergabel
– rutschige Pedalen
– weiche Laufräder

Unser Lucky Bike Mitarbeiter Christian aus Erfurt hat das Focus Whistler Core 29” getestet und schildert seine Eindrücke.

Der erste Eindruck

Das Focus Whistler Core ist ein günstiges Einstiegsmountainbike des deutschen Herstellers. Optisch wirkt es auf den ersten Blick sportlich. Es gibt zwei Farbvarianten: Das Whistler Core ist in einen einfachen matt schwarz oder in einen knalligen orange/rot erhältlich.
… weiterlesen

Test: Maxim Classico Trapez 2017

Preisgünstiges Cityrad für den Alltag

Maxim_Classico_Trapez
Maxim Classico Trapez

+ angenehmes Fahrgefühl
+ erschwingliches Einsteigerrad
+ ansprechende Retro-Optik

– Seitenläufer-Dynamo

Die Lucky Bike Eigenmarke Maxim hat sich für 2017 mit dem Classico das Ziel gesetzt, ein möglichst preisgünstiges Fahrrad zu fertigen, welches dennoch den Anforderungen einer Radfahrerin im städtischen Raum vollständig gerecht werden soll. Inwiefern das Maxim Classico Trapez diese zu erfüllen weiß, beschreibt unser Mitarbeiter Jan in seinem Testbericht.

Der erste Eindruck

Äußerlich weiß das Maxim Classico Trapez in jedem Fall zu gefallen. Der schlichte Rahmen und die Gabel des bestehen aus Stahl. Dies gibt dem Rad ein klassisches Erscheinungsbild. Bei den drei erhältlichen bunten Farben (Pink, Lime und Apricot) sind Griffe, Züge, Sattel und Reifen in hellem Grau abgestimmt worden. Beim weißen Modell hingegen (Foto) wurden diese Anbauteile in passendem Braun gewählt. Alle vier erhältlichen Farben sind dabei nicht glänzend, sondern matt und vermitteln somit Lebendigkeit, ohne dabei aufdringlich zu wirken. Zur Ausstattung des Maxim Classico Trapez gehören Schutzbleche, Kettenschutz und Gepäckträger sowie Dynamo-Lichtanlage und leichte Aluminium-Felgen.
… weiterlesen

Test: Cube Access WLS

Schickes Einsteiger-MTB für Damen

Cube Access WLS
Cube Access WLS

+ guter Allrounder
+ solide Ausstattung
+ sehr ansprechende Optik

– einfache V-Brakes

Unsere Lucky Bike Mitarbeiterin Daniela aus Duisburg hat das Cube Access WLS getestet und schildert ihre Eindrücke:

Der erste Eindruck

Das Cube Access WLS sticht in der Farbkombi „Berry‘n’pink“ direkt ins Auge und fällt als wirklich schickes Damen-MTB sofort auf.
Die Geometrie ist gefällig und relativ entspannt. Das Einsteiger-MTB ist fast komplett mit Shimano Produkten sowie einer Suntour Federgabel ausgestattet. Dass es sich hier um ein Starterpaket handelt, also ein Rad für Wald, Feld und Stadt, aber nicht für grobes Gelände, ergibt sich zwangsläufig aus dem Preis von 429 Euro und der daraus resultierenden Ausstattung. Für alle Einsteiger und Liebhaber lockerer Touren zeigt sich schon nach wenigen Metern, dass Cube einfach ein Händchen für gelungene Gesamtpakete hat. Die Schaltung arbeitet tadellos, das Rad ist agil und macht einfach Spaß. Dazu kommt eben gerade für die Mädels auch die Optik.
… weiterlesen

Test: Focus Whistler 27 4.0 2016

Einsteiger-Hardtail für Herren

Focus Whistler 27 R 4.0
Focus Whistler 27 4.0

+ hydraulische Scheibenbremsen
+ zeitgemäße 27,5 Zoll
+ Preis/Leistung

– Pedalen könnten hochwertiger sein

Unser Lucky Bike Mitarbeiter Felix aus Duisburg hat das Focus Whistler 27 4.0 getestet und schildert seine Eindrücke:

Einleitung

Das Focus Whistler 27 4.0 ist ein Einsteiger-Mountainbike für Herren. Auf den ersten Blick überzeugt es mit dem schönen Rahmen- und Gabeldesign in schwarz, weiß und grau. Auch auf den zweiten Blick ist es ein solides Rad für Fahrspaß im Wald oder auf der Straße.
… weiterlesen

Test: Cube Aim Race 2017 27,5er

Klein und wendig

Cube_AimRace275er
Cube Aim Race 27,5er

+ modernes Design mit optisch passenden Anbauteilen
+ hochwertiger Rahmen
+ wendig und agil

– weniger Laufruhe als beim 29er Modell
– Geräusche beim Ausfedern

Unser Lucky Bike Mitarbeiter Vladislav aus Würzburg hat nach dem Cube Aim Race 2017 29er nun auch das Cube Aim Race 2017 27,5er getestet und schildert seine Eindrücke:

Einleitung

Na gut, ganz so klein ist das 27,5“ Modell des Cube Aim Race dann doch nicht. Vor allem dann nicht, wenn man es mit einem alten Mountainbike vergleicht. Denn bis vor ein paar Jahren fuhr jedes Mountainbike auf kleinen und wendigen 26“ Laufrädern. Doch dann kamen die 29er. Die großen und voluminösen Reifen versprechen mehr Sicherheit im Gelände und sollen zudem auch leichter rollen. Große Reifen bedeuten aber auch mehr Gewicht und weniger Wendigkeit. Aus dem Wunsch heraus, das Beste aus beiden Welten zu vereinen, entstanden die 27,5“ Bikes (oft auch nach dem alten französischen Maß 650b benannt). Vor allem bei kleineren Rahmengrößen bis ca. 18“ ergibt es konstruktionsbedingt Sinn, kleinere Laufräder zu verwenden. So bieten die meisten großen Radhersteller, so auch Cube, Räder mit beiden Laufradgrößen an. In diesem Test geht es um das 27,5“ Modell des Aim Race.
… weiterlesen