Test: Focus Jam2 LTD

E-Mountainbike neu definiert

Focus_Jam2_29_LTD

+ beispiellose Optik durch vollständige Integration des Akkus
+ eigens für E-MTBs entwickelter Shimano Steps E8000 Motor mit 70Nm Drehmoment
+ geringes Gewicht und ausgezeichnetes Handling
+ Individualität durch T.E.C. Akku-Konzept
+ effizienter F.O.L.D. Hinterbau mit hervorragendem Ansprechverhalten

– vergleichsweise geringe Reichweite ohne zweiten Akku
– eher unsportlicher Sattel

Einleitung

Die Entwicklung von motorisierten Fahrrädern geht in immer größeren Schritten voran. Der Marktanteil von E-Bikes betrug im Jahr 2016 bereits 15 Prozent und wächst weiter. Neben gängigen motorisierten City- und Trekkingbikes bieten immer mehr Hersteller auch sportliche E-Mountainbikes (E-MTBs) an, was dazu führt, dass auch jüngere Leute das E-Bike für sich entdecken.
Die Hersteller vermeiden bei ihren sportlichen Modellen darum gezielt den Begriff E-Bike und nennen ihre Modelle „Hybrid“ oder „Power“ Versionen. Jedoch kommen bei den E-MTBs abseits befestigter Wege häufig Nachteile zum Vorschein. Zwar bringt der Motor bergauf immer ordentlich Schub, doch leider sorgen die E-Bikes durch ihr hohes Gewicht und ihre wuchtige Form meist für ein eher unangenehmes Fahrgefühl.
Im Rahmen des E-Bike Festivals in Dortmund hatte unser Mitarbeiter Jan Krömer die Möglichkeit, das Focus Jam2 29 LTD zu testen und mit Alexander Glink zu sprechen, dem E-Bike Product Manager von Focus, der sich gemeinsam mit dem Entwicklungsteam aus Stuttgart das Ziel gesetzt hat, genau dort anzugreifen, wo viele Hersteller mit ihren E-MTBs versagen. Ziel ist es, ein E-MTB zu bauen, was dennoch ein echtes Mountainbike ist.
… weiterlesen

Test: Raleigh Rushhour LB Premium

Gut ausgestatteter Alleskönner

Raleigh Rushhour LB Premium
Raleigh Rushhour LB Premium

+ entspannte Sitzposition mit sportlichem Fahrgefühl
+ sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
+ solide und gute Ausstattung

– Scheinwerfer reicht für Alltag, Aufrüsten für Trekking Touren im Dunkeln nötig

Unsere Lucky Bike Mitarbeiterin Daniela aus Duisburg hat das Raleigh Rushhour LB Premium getestet und schildert ihre Eindrücke.

Der erste Eindruck

Ehrlich gesagt musste ich nach dem Raleigh Rushhour LB Premium ein wenig suchen…ein hochwertiges Trekkingrad ist schwarz-matt, ist doch logisch! Schließlich sind alle hochwertigen Trekkingräder schwarz-matt. Eben drum. Seablue glanz ist die neue Devise. Und das ist nicht nur schön, sondern auch einfach mal anders! Der Rest ist beim Raleigh Rushhour LB Premium klassisch – genauso wie es die Optik eigentlich auch ist.
Das Rad bietet eine entspannte Sitzposition für längere Touren oder Alltagsstrecken, allerdings mit einem relativ langen Vorbau, der das Fahrgefühl sportlich hält, aber bei Bedarf problemlos zu ersetzen ist. Dazu hat das Raleigh Rushhour LB Premium hervorragend bissige Tektro Bremsen, die zwar vom Namen her nicht so viel her machen wie Shimano, aber gerade in dieser Preis- und Fahrradklasse eine wahnsinnig gute Haptik, Ergonomie und Funktion bieten. Der Rest ist ebenso „rund“ wie funktionell – die Suntour Gabel mit Lockout Funktion, eine neunfach Kassette gepaart mit sehr gut funktionierenden Shimano Altus Schalthebeln und einem Shimano Deore Schaltwerk. Die Kurbelgarnitur des Raleigh Rushhour LB Premium ist aus der Shimano Acera Familie. Der AXA Scheinwerfer mit den üblichen 15 Lux ist zwar kein Aushängeschild, aber für den Alltagsradler völlig ausreichend. Und der Trekking-Tourist fährt entweder nicht ausschließlich im Dunklen oder muss genau wie bei Rädern, die einige Euros teurer sind, in eine echte Lux-Rakete investieren.
… weiterlesen

Test: Kalkhoff Voyager LB Pro

Das Trekkingrad für jeden Tag

Kalkhoff Voyager LB Pro
Kalkhoff Voyager LB Pro

+ sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
+ durchdachte Auswahl der Komponenten
+ Umwandlung zum Tourer möglich

Unsere Lucky Bike Mitarbeiterin Daniela aus Duisburg hat das Kalkhoff Voyager LB Pro getestet und schildert ihre Eindrücke.

Der erste Eindruck

Kunde: „Ich suche ein gutes Trekking Rad für jeden Tag, aber zu teuer soll es nicht sein!“
Ich: „Selbstverständlich, hier – das Kalkhoff Voyager LB Pro, bitteschön!“
Damit könnte man den Erfahrungsbericht zu diesem Rad eigentlich auch schon beschließen, aber im Sinne eines ausführlichen Berichts fange ich nochmal von vorne an:
Das Kalkhoff Voyager LB Pro ist in diesem Jahr optisch sehr schön geworden. Schlicht. Schwarz. Matt.
Ein relativ breiter Lenker, der aber in der Praxis sehr angenehm zu fahren ist, eine komfortable Sitzposition, die man durch den verstellbaren Vorbau sportlicher oder gemütlicher gestalten kann.
Bei der Ausstattung sticht die in dieser Preisklasse nicht selbstverständliche Magura HS 11 hervor. Die hydraulische Bremse ist noch immer das Maß für wartungsarmes und effizientes Bremsen.
Das achtfach-Ritzelpaket und das Shimano Acera Schaltwerk arbeiten einwandfrei und sind der Preisklasse des Kalkhoff Voyager LB Pro entsprechend. Sehr angenehm sind die Ergon Griffe, der Sattel hingegen wird wohl in den meisten Fällen ersetzt werden müssen, da er einfach zu hart und recht schmal geraten ist.
… weiterlesen

Test: Scott Scale 950

Super Cross Country Bike mit gut abgestimmten Komponenten

Scott Scale 950
Scott Scale 950

+ Super leichter Aluminium Rahmen
+ Fox 32 Float Performance Gabel 100mm
+ Shimano 2×10 Antrieb
– Einfache Pedale

Unser Lucky Bike Mitarbeiter Niklas aus Kassel hat das Scott Scale 950 getestet und schildert seine Eindrücke.

Erster Eindruck und Technik

Die Marke Scott ist in allen Bereichen vorne mit dabei, das gilt auch im Einsatzbereich Cross Country. Mit dem neuen Model Scott Scale 950 von 2017 wird man somit voll zufrieden sein. Das für maximale Geschwindigkeit entwickelte Scott Scale 950 ist mit einer Fox 32 Float Performance Gabel mit Rideloc-Technologie für drei verschiedene und optimale Federwegeinstellungen ausgestattet.

Man merkt durch die sportliche Rahmengeometrie des Scott Scale 950 schnell, dass man auf einer waschechten Rennmaschine sitzt. Optimal zum Bergsteigen und für Marathon-Einsätze. Das knackige XT Schaltwerk des Scott Scale 950 bietet in allen Bereichen perfekte Unterstützung. Auch bei schnellen bergab Passagen liefert es durch den Shadow Type von Shimano bestmöglichen Schutz gegen Kettenschlag und eine tolle Schalt-Performance. Der komplette Antrieb wurde von Scott gut gewählt.

Die Bremsanlage von Shimano M425 Disc spricht hervorragend an und bietet ausgewogene Bremskraft bei jedem Untergrund und Wetterlage. Ebenfalls auffällig sind die 29“ Zoll Laufräder von Syncros mit einer Maxxis Ikon Ummantelung. Sie bieten super Grip und eine stabile Lage in allen Bereichen. Abgerundet wird das Scott Scale 950 durch die Syncros Bauteile im Cockpit und im Sitzbereich. Die Farbgebung ist sehr gelungen und dezent. Schwarz, Rot, Weiß was braucht man mehr!
… weiterlesen

Test: Raleigh Rushhour LB Premium

Ein sehr vernünftiges Rad

Raleigh Rushhour LB
Raleigh Rushhour LB

+ Zeitloses Design mit effektvoller Lackierung
+ Präzise Schaltung mit vielen Gängen
+ Gut kontrollierbare Scheibenbremsen

– Federgabel schlägt beim Ausfedern

Unser Lucky Bike Mitarbeiter Vladi aus Würzburg hat das Raleigh Rushhour LB Premium getestet und schildert seine Eindrücke.

Einleitung

Ich fahre selten Trekkingrad. Ein Ausflug mit dem Raleigh Rushhour LB Premium war somit ein Kurzurlaub und eine Erholung von den Strapazen des Rennradfahrens. Aufrechte Sitzposition, komfortabler Gelsattel und eine Federgabel. Wie es sich für ein anständiges Trekking- und Allround-Rad gehört, kann man diese Liste noch fortsetzen. An diesem Rad ist alles dran. Ob entspannter Radausflug mit der Familie oder der tägliche Weg zur Arbeit. Das Raleigh Rushhour LB Premium kann alles, aber wie gut?
… weiterlesen