Tests

KTM Macina Central 5 RT 2020

Modernes E-Citybike mit Rücktrittbremse

Das ist gut

  • Bosch Performance Antrieb mit 60 Nm Drehmoment
  • Für E-Bikes entwickelte Shimano Nexus 5-Gang-Nabenschaltung
  • grundsolide Ausstattung für den täglichen Einsatz in der Stadt

Das ist nicht so gut

  • Rücktrittbremse nicht ganz zeitgemäß (aber Geschmackssache)

Unser Lucky Bike Mitarbeiter Jan aus Dortmund hat das KTM Macina Central getestet und beschreibt seine Eindrücke.

Zum KTM Macina Central 5 RT 2020

Bike-Guide zum KTM Macina Central 5 RT 2020

KTM Macina E-Bikes mit Antrieb von Bosch eBike Systems

Bereits 2013 brachte KTM die ersten E-Bikes mit Bosch Antrieb auf den Markt. Seitdem hat sich in diesem Bereich viel getan. Der E-Bike-Markt wird mittlerweile, insbesondere im Trekking- und Citybereich, von verschiedensten Herstellern nahezu überflutet. Und dennoch: Der Hersteller aus Österreich ist mit seinen Macina-E-Bikes 2020 immer noch ganz vorne dabei. Hier findest du unseren Vergleichstest des KTM Macina Tour 510 (Testsieger der Stiftung Warentest) mit zwei weiteren KTM Trekking E-Bikes.

KTM Macina E-Bike-Modelle für jeden Einsatzbereich

In so gut wie jeder E-Bike-Kategorie, von E-Mountainbike bis City-E-Bike bietet KTM ein Macina-Modell an. KTM überzeugt mit seinen Fahrrädern aber keinesfalls nur durch Quantität, sondern immer auch durch Qualität. Ich bin gespannt, ob sich das neue KTM Macina Central 5 RT 2020 ebenfalls in die Reihe der überzeugenden KTM-Fahrräder und E-Bikes einreihen kann.

KTM Macina Central 5 RT 2020: der erste Eindruck

Optisch zeigt sich das Macina Central wenig auffällig, dafür aber stilvoll. Bei der Farbgebung hat sich KTM für ein klassisches schwarz-matt mit dezentem grau und hellem grün als Akzent entschieden. Der aufgesetzte 500 Wattstunden Bosch Akku wurde dabei elegant in die Rahmenform integriert. Der bewährte Powerpack-Akku lässt sich direkt am Fahrrad laden und gleichzeitig sehr einfach zum Laden abnehmen. Praktisch: KTM legt ein 4-Ampere-Ladegerät dazu, mit dem der Akku in nur 4,5 Stunden zu 100 Prozent aufgeladen werden kann. Der verbaute Bosch Performance Motor stammt aus der aktuellsten Generation und ist in der 2020er Version um 25 Prozent kleiner geworden. Dadurch ist viel Platz für den tiefen Durchstieg. Die Silhouette des KTM Macina Central wirkt dadurch und auch durch die im Rahmen versteckten Leitungen und Züge insgesamt stimmig und aufgeräumt.

KTM Macina Central 5 RT 2020 Bosch Performance Motor

Shimano Nabenschaltung und Magura Bremsen: ideal für die Stadt

KTM verbaut beim Macina Central die Nexus-5-Gang-Nabenschaltung, die von Shimano für den Einsatz mit drehmomentstarken E-Bike-Motoren optimiert wurde. So kann man die vollen 60 Newtonmeter Drehmoment des Bosch Performance abrufen. Für die Verzögerung stehen gleich drei unterschiedliche Bremsen zur Verfügung. Das RT im Namen steht für die vorhandene Rücktrittbremse, mit der sich das Macina Central auch über die Pedalbewegung verzögern lässt. Um auch bei höheren Geschwindigkeiten schnell zum Stehen zu kommen, sollte man jedoch die hydraulische Magura HS11 Felgenbremse nutzen. Diese bietet eine sehr gute Bremsleistung und gilt zudem als besonders wartungsarm. Für eine hohe Zuverlässigkeit sollte auch die montierte Schwalbe-Bereifung in der verstärkten „Plus“-Ausführung sorgen.

KTM Macina Central 5 RT 2020 Ruecktrittbremse

Komfort und Sicherheit: die Ausstattung des KTM Macina Central

Das Macina Central 5 RT wurde von KTM auf den Einsatz als komfortables E-Citybike optimiert. Der leicht gebogene Lenker sorgt gemeinsam mit den hochwertigen Ergon Griffe für gute Kontrolle und lässt sich in der Höhe dank des verstellbaren Vorbaus anpassen. Am Lenker befindet sich zudem das große und übersichtliche Bosch Intuvia Display mit der bewährten Fernbedienung, mit der man während der Fahrt zwischen den Unterstützungsstufen per Daumendruck hin- und her schalten kann. Als Sattel ist ein bequemer Selle Royal Gel-Sattel verbaut, der auf einer gefederten Sattelstütze montiert ist. Für eine gute Sicht bei Dunkelheit und schlechten Lichtverhältnissen kommt am KTM Macina Central eine LED-Beleuchtung zum Einsatz, dessen Scheinwerfer mit 40 Lux eine ordentliche Helligkeit bietet.

KTM Macina Central 5 RT 2020 Lichtanlage

Testfahrt: unterwegs mit dem KTM Macina Central RT 5

Auch wenn ich mit 24 Jahren nicht wirklich zur Zielgruppe des E-Citybikes gehöre, wage ich mich auf eine kurze Probefahrt um den Dortmunder Phoenix-See. Schon auf den ersten Metern fällt mir die sehr komfortable Sitzposition des Macina Central auf. Man sitzt aufrecht und hat dadurch stets alles im Blick. Über die Intuvia Bedieneinheit schalte ich auf die höchste Unterstützungsstufe und beschleunige in wenigen Sekunden auf 25 km/h. Ich bin mir sicher, dass ich den Unterschied zu herkömmlichen E-Bikes mit Nabenschaltung spüre, denn bevor es die spezielle 5-Gang-Nabenschaltung für E-Bikes gab, waren diese auf lediglich maximal 50 Newtonmeter limitiert. Das Macina Central schiebt mich jedoch mich kräftigeren 60 Newtonmetern Drehmoment den Berg hinauf. Eine sinnvolle Verbesserung, wie ich finde.

KTM Macina Central 5 RT 2020 Nabenschaltung

Auch die Reduktion von 7 beziehungsweise 8 Gängen auf 5 Gänge empfinde ich nicht als störend, da man mit einem E-Bike meist schneller beschleunigt und somit auch häufiger schalten muss. Die fünf Gänge der Shimano Nexus Inter 5E haben jedoch so große Abstufungen, dass ich absolut keine Gänge vermisse. Insgesamt bin ich nach einer Runde um den See von den Fahreigenschaften des KTM Macina Central RT 5 begeistert. Es fährt sich stabil, beschleunigt ausgezeichnet und auch die Verzögerung klappt dank der hydraulischen Felgenbremsen sehr gut.

KTM Macina Central 5 RT 2020 Felgenbremse

Das KTM Macina Central RT 5 eignet sich für Damen und Herren, die ein bequemes E-Bike mit Rücktrittbremse suchen, das sich durch eine hohe Qualität und Zuverlässigkeit auszeichnet.

Wer sich für ein E-Citybike mit noch größerem Akku, etwas besserer Ausstattung und modernen Scheibenbremsen interessiert, der sollte sich das KTM Macina City 5 Disc anschauen. Hier findest du unseren Testbericht dazu.

Zum KTM Macina Central 5 RT 2020
Veröffentlicht am 09. Juli 2020
Jan K.

Jan K.

Jan entdeckte 2012 durch ein Youtube Video aus dem legendären Whistler Bikepark seine Begeisterung für Mountainbikes. Von seinem Taschengeld kaufte er sich ein Dirtbike und stellte fest, dass ihm nicht nur das Fahren sondern auch das Schrauben am Rad großen Spaß macht. Die logische Konsequenz: Statt zu studieren machte er lieber eine Ausbildung in der Werkstatt der Lucky Bike Filiale in Dortmund. Während der Lehre wuchs auch der eigene Fuhrpark stetig an. Wieviele Fahrräder er mittlerweile besitzt? Das weiß er selbst nicht so genau.

Mit derselben Leidenschaft arbeitet er seit 2019 im Onlinemarketing bei Lucky Bike / Radlbauer.

https://www.lucky-bike.de/blog/wp-includes/test