Test: Hercules Rob Fold FL

Falt-Pedelec mit modernster E-Bike-Technik

Hercules Rob Fold FL
Hercules Rob Fold FL

+ schnelle und einfache Faltrad-Technik
+ vollwertige E-Bike-Technik
+ hervorragende Ausstattung

– Gewicht

Unser Lucky Bike Mitarbeiter Guido hat das Hercules Rob Fold FL getestet und schildert nachfolgend seine Eindrücke. Falträder sind bekanntermaßen ein Nischenprodukt, erfreuen sich aber bei Wohnmobilisten, Yachtbesitzern und vor allen Dingen Pendlern größter Beliebtheit. Bei letzteren aus dem Grund, das die Räder in gefaltetem Zustand bei der Bahn als Gepäckstück gelten und somit für sie kein Ticket gelöst werden muss.
Diese Tatsachen haben Hercules wohl dazu bewogen das Falt-Pedelec „Rob Fold“ mit bewährtem Bosch Antrieb 2015 auf den Markt zu bringen. Hercules kombiniert hier das bewährte Faltrad-Konzept mit modernster E-Bike-Technik.

Technik und Ausstattung

Die Ausstattung des Hercules Falt-Pedelecs steht der eines „richtigen“ Elektrorades in nichts nach: Bosch Active Cruise Antrieb mit 400Wh Akku, Shimano 8 Gang Nexus Schaltung mit Freilauf, hydraulische Magura HS11 Bremsen, komfortable Schwalbe Big Apple Reifen, ein leuchtstarker Busch und Müller Eyc Plus 50 Lux Scheinwerfer und ein bis 25kg belastbarer Systemgepäckträger lassen auf den ersten Blick keine Wünsche offen. Detaillösungen wie ein Zweibeinständer und Lenkungsdämpfer runden das Gesamtbild ab.
Zugegebenermaßen ist das Rob Fold allerdings auch mit 23,1kg Gewicht auf dem Niveau eines normalen Pedelecs, was auch für die unverbindliche Preisempfehlung von 2599,-€ gilt.

Auf den ersten Blick macht das Rad einen sehr soliden und wertigen Eindruck, was besonders bei Falträdern nicht immer der Fall ist. Die vom Hersteller angegebene maximale Zuladung von 135kg spricht ebenfalls dafür. Der Faltmechanismus ist nahezu selbsterklärend, mit etwas Übung benötigt man keine Minute um das Rad zusammen zu falten. Als sehr praktisch erweist sich im Test der als Rahmenbauteil eingearbeitete „Henkel“ zum Tragen bzw. Anheben des Rades. Hierbei kommt aber der größte Nachteil des Rads zum Ausdruck: Das Rad ist einfach sehr schwer und schränkt seine Verwendung als Pendlerfahrzeug ein. An Bahnaufgängen, die nicht mit Aufzügen oder zumindest Auffahrrampen ausgestattet sind, wird der Transport schnell zur Tortur. Zum Vergleich: Das Rob Fold FL bringt so viel Gewicht auf die Waage wie ein prall gefüllter Reisekoffer!

Der Bosch Pedelec Antrieb dürfte inzwischen hinlänglich mit seinen Vor- und Nachteilen bekannt und in Tests beurteilt worden sein, weshalb unser Tester nicht weiter auf ihn eingeht. Nur so viel, auch im Rob Fold ist der Elektromotor akustisch deutlich wahrnehmbar.

Das Rob Fold auf der Straße

Falträder gelten in Bezug auf das Fahrverhalten oft als kippelig und instabil, was häufig an der Rahmenkonstruktion und den kleinen 20 Zoll Rädern liegt. Dass dies auch anders geht beweist das Rob Fold mit Bravour. Das Rad läuft sauber geradeaus und liegt ruhig auf der Straße. Nachteilig wirken sich die kleinen Laufräder erst auf Schotter oder aufgeweichten Parkwegen aus, gleiches gilt für die Reichweite, diese ist ca. 20% geringer als bei vergleichbaren 28 Zoll Pedelecs mit Bosch Active Cruise Antrieben. Ab einer Körpergröße von 1,85m kommt ein weiterer faltradtypischer Nachteil zum tragen; die Sitzposition wird ungünstig, da der Auszug des Lenkers und der Sattelstütze konstruktionsbedingt begrenzt sind. Ungeachtet dessen macht das Falt-Pedelec aber eine gute Figur, Pendler, die nicht den gesamten Arbeitsweg mit einem E-Bike zurücklegen können oder wollen aber ab/bis zum Bahnhof noch einiges an Strecke zu bewältigen haben, können mit dem Hercules Rob Fold FL das Beste aus beiden Welten erfahren: Problemfreie Nutzung des Nahverkehrs dank Faltrad-Eigenschaften und entspanntes Absolvieren auch längerer Strecken wie mit einem vollwertigen E-Bike.

Fazit

Als Fazit ist zu sagen, das das Rob Fold eine gelungene Umsetzung des Themas Falt-Pedelec ist. Wer mit dem hohen Gewicht, welches sicherlich der großen Zuladung und den guten Fahreigenschaften geschuldet ist und der etwas geringeren Reichweite leben kann, hat mit dem Hercules Falt-Pedelec eine praktische Alternative zum herkömmlichen Pedelec gefunden.

Hier geht es zu allen Hercules Fahrrädern im Lucky Bike Online Shop.

Autor: Guido Unterhalt (Lucky Bike Filiale Bielefeld)

Lucky Bike / Radlbauer Redaktion

Unsere Lucky Bike / Radlbauer Redaktion ist so vielfältig, wie unsere gesamte Unternehmensfamilie. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen Bereichen berichten über ihre Lieblingsthemen, schreiben News, berichten von Veranstaltung oder testen regelmäßig Fahrräder, die wir in unseren Filiale oder im Online Shop anbieten. in der Redaktion sind unsere Kolleginnen und Kollegen versammelt, die vereinzelt Testberichte, Newsbeiträge oder informative Texte rund um das Thema Fahrrad schreiben. Die Testberichte unserer Redaktion spiegeln ihre Erfahrungen, Ergebnisse und Meinungen objektiv hier bei uns im Blog.