Test: Focus Jam2 29 LTD

E-Mountainbike neu definiert

Focus Jam2 29 LTD
Focus Jam2 29 LTD

+ beispiellose Optik durch vollständige Integration des Akkus
+ eigens für E-MTBs entwickelter Shimano Steps E8000 Motor mit 70Nm Drehmoment
+ geringes Gewicht und ausgezeichnetes Handling
+ Individualität durch T.E.C. Akku-Konzept
+ effizienter F.O.L.D. Hinterbau mit hervorragendem Ansprechverhalten

– vergleichsweise geringe Reichweite ohne zweiten Akku
– eher unsportlicher Sattel

Einleitung

Die Entwicklung von motorisierten Fahrrädern geht in immer größeren Schritten voran. Der Marktanteil von E-Bikes betrug im Jahr 2016 bereits 15 Prozent und wächst weiter. Neben gängigen motorisierten City- und Trekkingbikes bieten immer mehr Hersteller auch sportliche E-Mountainbikes (E-MTBs) an, was dazu führt, dass auch jüngere Leute das E-Bike für sich entdecken.
Die Hersteller vermeiden bei ihren sportlichen Modellen darum gezielt den Begriff E-Bike und nennen ihre Modelle „Hybrid“ oder „Power“ Versionen. Jedoch kommen bei den E-MTBs abseits befestigter Wege häufig Nachteile zum Vorschein. Zwar bringt der Motor bergauf immer ordentlich Schub, doch leider sorgen die E-Bikes durch ihr hohes Gewicht und ihre wuchtige Form meist für ein eher unangenehmes Fahrgefühl.
Im Rahmen des E-Bike Festivals in Dortmund hatte unser Mitarbeiter Jan Krömer die Möglichkeit, das Focus Jam2 29 LTD zu testen und mit Alexander Glink zu sprechen, dem E-Bike Product Manager von Focus, der sich gemeinsam mit dem Entwicklungsteam aus Stuttgart das Ziel gesetzt hat, genau dort anzugreifen, wo viele Hersteller mit ihren E-MTBs versagen. Ziel ist es, ein E-MTB zu bauen, was dennoch ein echtes Mountainbike ist.

Ansatz

„Wir nennen unsere neuen E-Mountainbikes „squared“ (engl. hoch zwei), was potenzierten Fahrspaß und eine neue Dimension des Mountainbikens bedeuten soll.“

Besonderheiten

Konzept

„Wir setzen bei den „squared“-Modellen auf den eigens für E-Mountainbikes entwickelten Shimano Steps E8000 Antrieb, welcher für uns entscheidende Vorteile im Vergleich mit Antriebssystemen anderer Hersteller bietet“, erklärt Glink. „Unsere Ingenieure haben in Kooperation mit Shimano die vollständige Integration des Akkus in das Unterrohr geschaffen, dadurch erreichen wir ein geringeres Gewicht, einen tieferen Schwerpunkt und somit optimales Fahrgefühl.“ Der interne Akku des Focus Jam2 29 LTD hat zwar eine vergleichsweise geringe Kapazität von 378Wh, kann aber für ausgedehntere Touren erweitert werden.

T.E.C. (Tailored Energy Concept)

Dieses System ermöglicht es, einen zweiten Akku zu montieren und somit eine Gesamtkapazität von enormen 756Wh zu erreichen. Anstelle des Akkus lässt sich zudem beim Focus Jam2 29 LTD ein sogenanntes „Smart Rack“ montieren, an dem sich Trinkflasche, Ersatzschlauch oder Werkzeug anbringen lassen. Beispielhaft beschreibt Glink, dass man mit dem T.E.C. Zusatzakku zu einem Freund fährt, dort dann den Zusatzakku abnimmt, um die Trails ohne unnötiges Gewicht genießen zu können. Später montiert man den Akku dann wieder, um entspannt nach Hause zu kommen.

Shimano Steps E8000 Motor

Das Herzstück des Focus Jam2 29 LTD beschreibt Glink wie folgt: „Der Motor sorgt mit seiner äußerst kompakten Bauform dafür, dass die Fahreigenschaften des Jam Trailbike ohne Zusatzantrieb nahezu beibehalten werden konnten. Das Gesamtgewicht des Bikes liegt bei 21 Kilo, was im Vergleich zu anderen Herstellern etwa 2 Kilo weniger sind“. Auch bei der Bedienung hebt sich der Steps E8000 von anderen Herstellern ab. Die 3 Unterstützungsstufen „Eco“, „Trail“ und „Boost“ können über einen ergonomischen Schalthebel gewechselt werden und das kompakte Farbdisplay des Focus Jam2 29 LTD zeigt gut lesbar alle wichtigen Informationen wie Ladezustand oder Geschwindigkeit an.

Fahrwerk

„Als einer von zwei Herstellern weltweit besitzen wir unser eigenes Federungssystem“, erzählt Glink stolz und meint damit den neu entwickelten F.O.L.D. (Focus Optimized Linkage Design) Hinterbau von Focus. Der Federweg wird dabei in zwei Phasen unterteilt und soll somit im wichtigsten Bereich (SAG) besonders sensibel sein. Ein weiterer Vorteil ist der dadurch tiefer liegende Schwerpunkt für bestmögliches Handling.

Ausstattung

Das Focus Jam2 29 LTD besitzt 140 Millimeter Federweg, welcher vorne von einer Rock Shox Recon Silver Federgabel und hinten vom speziell angepassten Monarch R Dämpfer kontrolliert wird. Die Deore/XT Schaltung bietet zehn Gänge und das Ritzelpaket deckt mit bis zu 40 Zähnen eine große Bandbreite ab. Die Magura MT2 Bremsanlage ist zwar preiswert, bietet aber ausreichend Bremspower. Die hochwertigen Ergon Griffe liegen gut in der Hand und sorgen für ein angenehmes Gefühl. Laufräder, Cockpit, Teleskopsattelstütze und Sattel kommen von der hauseigenen „Concept“-Marke und machen einen soliden Eindruck. Die Ausstattung ist insgesamt zweckmäßig, aber auf alle Fälle ausreichend. Lediglich der etwas klobige Sattel passt nicht ganz in das Konzept eines sportlichen E-MTBs.

Fahrbericht

Das Gespräch mit Glink war spannend und sorgte für hohe Erwartungen an die Testfahrt, welche nun mit dem Focus Jam2 29 LTD stattfinden sollte. Die Optik des Jam2 ist in jedem Fall beeindruckend, denn der integrierte Akku sorgt für einen ungewöhnlich cleanen Look für ein E-MTB. Auch farblich gefällt das matte Schwarz mit graublauen Akzenten. Ein weiteres Merkmal hält das Focus Jam2 29 LTD ebenfalls vor dem Losfahren bereit: Über den am Oberrohr angebrachten blau leuchtenden Knopf wird das System eingeschaltet, was bereits für Vorfreude sorgt.

Die ersten paar Kilometer der Testfahrt durch Dortmund waren hauptsächlich Straßen, auf denen der „Eco-Modus“ in jedem Fall ausreicht. Am Wald angekommen wird in den „Trail-Modus“ geschaltet, welcher eine weitere Besonderheit darstellt. In diesem Modus kann man durch Pedaldruck fast die gesamte Bandbreite an Unterstützung abrufen. Die Kurbel-Sensorik arbeitet sehr feinfühlig, sodass der Motor die eigene Beinkraft direkt ohne spürbare Verzögerung in zusätzliche Kraft umsetzen kann. Es ist dadurch möglich, schnell auf umfassende Situationen zu reagieren, ohne zwischen verschiedenen Stufen hin- und herschalten zu müssen. Dennoch ist die Bedienung des Antriebs über den Shimano Schalthebel sehr intuitiv, was dafür sorgt, dass man auch kurzzeitig die Modi wechselt, um den Akku zu schonen. Die 29 Zoll großen Laufräder des Focus Jam2 29 LTD bieten eine hohe Laufruhe und die montierten „Mountain King“ von Continental sind gute Allround-Reifen. Das Fahrwerk lässt keine Wünsche offen, denn es arbeitet wie versprochen absolut sensibel und sorgt somit für massiven Grip. Nach zwei Stunden ausgiebiger Testfahrt, wobei teilweise auch in der höchsten Unterstützungsstufe „Boost“ gefahren wurde, zeigt die Akkustandsanzeige noch etwa 50 Prozent. Trotz kleinerem Akku ist die Reichweite für ein paar Stunden andauernde Touren auf jeden Fall ausreichend. Nach einigen Erfahrungen mit E-MTBs überzeugt das Focus Jam2 29 LTD bei der Testfahrt komplett. Noch nie war ein E-Bike so handlich und agil, sodass man bergauf wie bergab grenzenlos Spaß haben kann.

Fazit

Focus hat mit seinen „squared“- Modellen tatsächlich das E-Mountainbike neu erfunden. Das Focus Jam2 29 LTD besticht durch sein einzigartiges Motor- und Akkukonzept, mit viel Flexibilität und punktet bergauf wie bergab mit jeder Menge Fahrspaß.

Bei Interesse lohnt sich ebenfalls ein Blick auf das Focus Bold2, bei dem ebenfalls das „squared“- Konzept mit integriertem Akku zum Einsatz kommt.

Hier geht es zu allen Focus Fahrrädern im Lucky Bike Online Shop.

Autor: Jan Krömer (Lucky Bike Filiale Dortmund)

Lucky Bike / Radlbauer Redaktion

Unsere Lucky Bike / Radlbauer Redaktion ist so vielfältig, wie unsere gesamte Unternehmensfamilie. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen Bereichen berichten über ihre Lieblingsthemen, schreiben News, berichten von Veranstaltung oder testen regelmäßig Fahrräder, die wir in unseren Filiale oder im Online Shop anbieten. in der Redaktion sind unsere Kolleginnen und Kollegen versammelt, die vereinzelt Testberichte, Newsbeiträge oder informative Texte rund um das Thema Fahrrad schreiben. Die Testberichte unserer Redaktion spiegeln ihre Erfahrungen, Ergebnisse und Meinungen objektiv hier bei uns im Blog.