Test: Cube Kathmandu Hybrid Pro 500 2019

Preis-Leistung trifft Langstrecke

Lucky Bike Testbericht zum Cube Kathmandu Hybrid Pro 500 2019 - Schönes E-Bike bzw. Pedelec von CubeDas ist gut:
+ Preis-Leistung ist top
+ starker Bosch CX Performance Line Motor
+ gefederte Sattelstütze für das Extra an Komfort
+ vollintegrierter Gepäckträger

Das ist nicht so gut:
– aufgesetzter Akku gefällt nicht jedem

Preis zum Testzeitpunkt: 2.499 €

Unser Lucky Bike Mitarbeiter Jan aus Düsseldorf hat das Cube Kathmandu Hybrid Pro 500 getestet.

Der erste Eindruck vom Cube Kathmandu Hybrid Pro 500 2019

Es ist kalt draußen, als ich mich zum ersten Mal auf das Kathmandu Hybrid Pro 500 von Cube schwinge. Passend zum dunklen Wetter mit gelegentlicher Sonne am Himmel, strahlt der Rahmen des Trekkingrads in schwarz und grau, allerdings nicht mit gelben, sondern mit grünen Highlights. Cube nennt die Farbgebung Iridium’n’Green. Stilvoll und perfekt für Menschen, die Wert auf kleine Details legen.

Lucky Bike Testbericht zum Cube Kathmandu Hybrid Pro 500 2019 - Schönes E-Bike bzw. Pedelec mit 500 WH Akku von Bosch

Blickfang im hochwertig verarbeiteten Aluminium Rahmen ist der aufgesetzte Akku. Das Bosch PowerPack 500 wurde, anders als bei anderen Modellen hier nicht im Rahmen versteckt. Optisch ist das nicht so ganz mein Fall. Dafür ist es praktisch, um den Akku ohne große Fummelei vom Rad an die Steckdose bringen zu können. Getestet habe ich die Trapezvariante des Cube Kathmandu Hybrid Pro 500 2019. Parallel dazu ist auch die baugleiche (Herren-) Variante mit hohem Oberrohr sowie eine Wave Variante für den entspannten Einstieg verfügbar. Der Akku ist beim Wave unterhalb des Gepäckträgers verstaut.

Das Cube Kathmandu Hybrid Pro 500 im Praxistest

Wer gerne und viel mit dem Fahrrad unterwegs ist, der wird mit dem Cube Kathmandu Hybrid Pro 500 seine wahre Freude haben. Das Trekkingbike ist auf lange Touren ausgelegt und zaubert einem durch seine kraftvolle Motorunterstützung auch bei müden Beinen noch ein Lächeln ins Gesicht. Angetrieben wir das Cube Kathmandu Hybrid Pro 500 2019 von einem Bosch PerformanceLine CX Motor, der dem Trekkingpedelec mit 75 NM einen ordentlichen Rückenwind verleiht.

Lucky Bike Testbericht zum Cube Kathmandu Hybrid Pro 500 2019 - Schönes E-Bike bzw. Pedelec von Cube mit einem Bosch Performance Line CX Motor

Der 500 Wh starke Akku liefert je nach Auslastung und Fahrmodus Energie für mehr als 120 Kilometer. Dank des Bosch Reichweiten-Assistenten lässt sich sehr genau nachvollziehen, wie weit man es mit seinem Rad schafft – ideal vor längeren Touren. Die Einstellungen und der Fahrmodus können auf dem großen Bosch Intuvia Display bequem per Fernbedienung am Lenker eingestellt werden. Darüber hinaus zeigt die monochrome Anzeige die aktuelle Geschwindigkeit und die verbleibende Reichweite. Durch seine bequeme und nicht allzu sportliche Sitzposition ist das Kathmandu auch ideal für Pendler, die Wert auf Komfort legen.

Lucky Bike Testbericht zum Cube Kathmandu Hybrid Pro 500 2019 - Schönes E-Bike bzw. Pedelec von Cube mit Bosch Intuvia Display

Der vollintegrierte Gepäckträger entlastet den Fahrer und ist gerade auf längeren Radtouren eine gern genommene Hilfe. Ebenfalls hilfreich bei langen Touren, die auch mal Druck auf den Pedalen verlangen, ist die 1 zu 10 Übersetzung der Shimano Deore Schaltung (RD-M6000-GS). Diese sorgt durchweg für einen runden Tritt und ermöglicht ein dynamisches Anfahren mit und ohne zugeschaltete Motorunterstützung.

Komfortabel unterwegs auf dem Cube Kathmandu Hybrid Pro 500

Wie bereits erwähnt, ist man mit dem Kathmandu Hybrid Pro 500 äußerst komfortabel unterwegs. Dafür sorgt natürlich die steife Rahmengeometrie, aber auch Features, wie die gefederte Sattelstütze oder die Federgabel. Cube setzt hier auf eine SR Suntour NEX-E25 mit 63 mm Federweg. Da darf die Straße auch mal etwas uneben sein.

Lucky Bike Testbericht zum Cube Kathmandu Hybrid Pro 500 2019 - Schönes E-Bike bzw. Pedelec von Cube mit starker lichtanlage von Trelock

Die hydraulische Scheibenbremse von Shimano stoppt das E-Trekking-Bike mit seinen 160/180 mm Scheiben zuverlässig auch bei Nässe. In Kombination mit den Schwalbe Range Cruiser Reifen und der leistungsstarken Trelock Beleuchtungsanlage liefert Cube hier ein überzeugendes und rundum sicheres Gesamtpaket. Scheinwerfer und Rückleuchte schalten sich zudem automatisch an, sobald der Motor unterstützt.

Mit einem Gesamtgewicht von knapp 24 Kilogramm (vier Kilo davon allein der Motor) zählt das Kathmandu Hybrid Pro 500 sicher nicht zu den Leichtgewichten unter den Fahrrädern, bewegt sich aber durchaus im Rahmen seiner elektrifizierten Zeitgenossen. Im Alltag macht sich das Gewicht, wenn überhaupt eher positiv bemerkbar. Das E-Bike liegt stabil auf der Straße und der gut gewählte Schwerpunkt ermöglicht ein agiles Handling. Gerade auf längeren Touren sorgt das für ein angenehmes Fahren.

Lucky Bike Testbericht zum Cube Kathmandu Hybrid Pro 500 2019 - Schönes E-Bike bzw. Pedelec von Cube mit Shimano Deore Schaltung

Fazit zum Cube Kathmandu Hybrid Pro 500 2019

Radfahren soll Spaß machen. Und dafür sorgen E-Bikes wie das Kathmandu! Wer einen zuverlässigen Begleiter mit einer hochwertigen Motorisierung sucht, der macht hier mit Sicherheit nichts falsch. Der sehr gute Mix aus Ausstattung und Komfort sorgen für ein Cube-typisches Top-Preis-Leistungs-Verhältnis. Pendler und Trekkingfans, die ausgedehnte Touren fahren wollen, sind hier genau richtig.

Wer nicht ganz so weit touren möchte und bereit ist, bei Motor und Ausstattung ein paar Abstriche zu machen, der sollte sich das Kalkhoff Voyager E-Pro 500 einmal genauer anschauen. Das gibt es auch als Variante mit Oberrohr sowie als Trapez und Wave.

Hier bekommst du das Cube Kathmandu Hybrid Pro 500 (Trapez) zu einem Top-Preis im Lucky Bike Online Shop!

Tester: Jan, Lucky Bike Düsseldorf

Jan

Jan ist seit der Grundschule fast immer mit dem Rad unterwegs. Pendeln mit dem Auto? Unvorstellbar. Er liebt sein Cube Hyde Pro, das ihn jederzeit zuverlässig durch die Stadt trägt. Außerdem fährt er seit 2003 Rennrad und liebt lange Ausfahrten auf den Landstraßen rund um Düsseldorf.Sein Traum ist es einmal mit dem Rennrad durch Europa zu reisen. Seit 2018 arbeitet er bei Lucky Bike im Onlinemarketing und hat so eine Leidenschaft für E-Bikes entwickelt. Hier findest du alle Beiträge von Jan.

SO TESTEN WIR BEI LUCKY BIKE!