Test: Cube Race One 29

MTB- Hardtail für leichtes Gelände

Cube Race One 29
Cube Race One 29

+ komplette Shimano Deore XT Ausstattung
+ 29 Zoll Räder für hohe Laufruhe
+ Rock Shox Air Federgabel für guten Comfort

– kurze, unbequeme Lenkergriffe
– keine Pedale
– Shimano Deore XT Scheibenbremse aber ohne XT Scheiben

Unser Lucky Bike Mitarbeiter Tim hat das Cube Race One 29 getestet und schildert nachfolgend seine Eindrücke. Das Cube Race One 29 ist ein sehr gut ausgestattetes Cross Country MTB, das in seiner Preisklasse Seinesgleichen sucht. In puncto Ausstattung spielt Cube mal wieder die „große Markenkarte“ und stattet das Cube Race One 29 komplett mit Shimano XT aus. Auch optisch macht das Cube mit seiner schwarz-neonorangen Optik einiges her und sorgt für einen hohen Wiedererkennungswert.

Die Ausstattung

Das Cube Race One 29 LTD ist ausgestattet mit einer Rock Shox Reba Solo Air Federgabel mit 100mm Federweg, welche sich sehr gut auf das Fahrerprofiel einstellen lässt. In Kombination mit einem Tapered Steuersatz lässt sich das Bike sehr wendig und präzise lenken. Auf der Geraden ist es 29er-typisch sehr ruhig und spurtreu. Die mattschwarze Lackierung lässt das Rad sehr edel und modern auftreten. Der neonorange Farbakzent zieht sich durchs ganze Bike und sorgt für die nötigen Hingucker. Optisch besticht das Cube Bike durch seinen hohen Wiedererkennungswert und ein aufgeräumtes, modernes Design.
Die 2×10 Shimano Deore XT Schaltung ist anfangs bei „30-Gang-Fahrern“ noch etwas ungewohnt, lässt sich aber wie von Shimano gewohnt sehr präzise und knackig-schnell schalten. Die Bremse ist ebenfalls gewohnt leistungsstark, allerdings hätten wir uns auch hier die original XT Bremsscheiben gewünscht, welche eine noch höhere Bremsleistung erzeugen könnten.

Das Cube Race One 29 im Gelände

Als Erstes ging es mit dem Cube Race One 29 auf einen Dammweg und von dort aus in etwas raueres Gelände. Sowohl auf der ebenen Strecke als auch im leichten Gelände lässt sich das Rad sehr leicht treten und agil bewegen. Hier machen sich besonders die großen 29 Zoll Reifen bemerkbar. Normalerweise würde man einem 29er ein Stück weit die Agilität absprechen, nicht jedoch dem Race Onle 29 LTD. Hier zeigt sich eindrucksvoll, dass Cube sein Handwerk versteht und auch einem laufruhigen 29er die Agilität nicht fehlen muss. Einschränkend sei angemerkt, dass trotz aller Wendigkeit das Race One weiterhin ein 29er bleibt. Wer also sehr enge Passagen fahren will, sollte doch lieber zu einer kleineren Laufradgröße (27,5“ oder 26“) greifen. Auf holprigen Wurzelteppichen macht das Race One LTD als 29er jedoch eine ausgezeichnete Figur. Dort, wo eine kleinere Laufradgröße holpriges Terrain an den Fahrer weitergibt, bügelt das 29er mit der Reba Solo Air die Strecke geradezu glatt. Die 2×10 Schaltung lässt in keinem Bereich Wünsche offen. Fragten wir uns zu Anfang noch, ob das kleinste Kettenblatt uns nicht an steilen Rampen fehlen würde, werden unsere Zweifel schnell zerstreut und wir genießen stattdessen die ganze Schaltungsbandbreite ohne ständig den vorderen Umwerfer bemühen zu müssen. Geschmackssache, aber für uns ein wenig unangenehm fallen die kurzen Lenkergriffe auf. Hier hätten wir uns mehr Platz gewünscht, gerade wenn es im Gelände etwas zur Sache geht, bieten breite Griffe einfach ein bisschen mehr Komfort und Sicherheit.
Noch ein Hinweis: Das Cube Race One LTD 29er kommt standardmäßig ohne Pedale! Da hier nach Einsatzzweck und individuellen Vorlieben ohnehin jeder Biker seine bevorzuge Marke oder sein bevorzugtes Modell verwendet, das zudem auch zu den favorisierten Bike-Schuhen passt, macht dieses Vorgehen aus unserer Sicht durchaus Sinn. Gerade die Hersteller hochwertiges Bikes gehen verstärkt diesen Weg. Andererseits möchten gerade Anfänger sich nach dem Radkauf nicht auch noch lange mit der Auswahl geeigneter Pedale auseinandersetzen, sondern erst einmal eine Runde auf dem neuen MTB drehen. Lucky Bike legt für alle Fälle in der Regel einen Satz günstiger Pedale bei, diese dienen aber wirklich nur als Provisorium und sollten auf Dauer ersetzt werden.

Unser Fazit zum Cube Race One 29 LTD

Das Cube Race One 29 LTD ist ein durchaus gelungenes Mountainbike für gelegentliche oder auch regelmäßige sportlich Ausflüge in die Natur zu einem wirklich sehr fairen Preis! Die Sitzposition lässt längere Strecken auf der Ebene genauso zu wie leichte bergauf-Strecken.
Der Preis mit dieser Ausstattung ist nahezu unschlagbar. Die Ausstattung verspricht ein langes und treues Bike-Leben. Als kleiner Wehrmutstropfen bleiben die kurzen Lenkergriffe und die fehlenden Pedale zurück – beides allerdings Komponenten, die schnell angeschafft sind und bei denen es starke Unterscheide in den individuellen Vorlieben gibt.

PS: Ebenfalls interessant, der Test zum  Cube Race One in der 27,5 Zoll Variante, den ihr hier findet.
Hier geht es zu allen Cube Fahrrädern im Lucky Bike Online Shop.

Autor: Tim Bäumer (Lucky Bike Filiale Essen)

Lucky Bike / Radlbauer Redaktion

Unsere Lucky Bike / Radlbauer Redaktion ist so vielfältig, wie unsere gesamte Unternehmensfamilie. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen Bereichen berichten über ihre Lieblingsthemen, schreiben News, berichten von Veranstaltungen oder testen regelmäßig Fahrräder, die wir in unseren Filialen oder im Online Shop anbieten. In der Redaktion sind unsere Kolleginnen und Kollegen versammelt, die vereinzelt Testberichte, Newsbeiträge oder informative Texte rund um das Thema Fahrrad schreiben. Die Testberichte unserer Redaktion spiegeln ihre Erfahrungen, Ergebnisse und Meinungen objektiv hier bei uns im Blog wider.