Test: Cube Stereo 120 HPA Pro 29 2015

Performance Power aus dem Hause Cube

Cube Stereo 120 HPA Pro 29
Cube Stereo 120 HPA Pro 29

In Cubes Produktpalette für 2015 haben sich Cube Stereo-Modelle auch in diesem Jahr wieder einen Platz gesichert und es steht zu erwarten, dass die Stereo-Modelle auch künftig fester Bestandteil bei Cube bleiben werden… Wie zum Beispiel das Cube Stereo 120 HPA Pro 29. Dieses 29er Mountainbike bietet neben einem attraktiven Preis, auch eine ansehnliche Ausstattung. Wie gut sich das Cube Stereo 120 HPA Pro 29 im Lucky Bike Test schlägt erfahren Sie von unserem Lucky Bike Mitarbeiter Tim, der das Cube Stereo 120 HPA Pro 29 2015 getestet hat und nachfolgend seine Eindrücke schildert.

Die Optik

Rein optisch gibt es keine wirklich großen Neuerungen, das Design bei diesem Cube Modell ist nicht preisverdächtig aber in jedem Falle ansehnlich. Farblich hält Cube das Cube Stereo 120 HPA Pro 29 eher schlicht, der Rahmen ist überwiegend Schwarz und Grau, einige rote Highlight-Details sorgen für eine moderne Optik. Ganz klar im Vordergrund steht beim Cube Stereo 120 HPA Pro 29 jedoch die Performance und nicht die Oberflächlichkeiten.

Die Ausstattung

Beim Cube Stereo 120 HPA Pro 29 wird nicht gekleckert sondern geklotzt, Cube hat bei der Ausstattung an keiner Stelle gespart.
So besitzt das Cube Stereo 120 HPA Pro 29 alles, was das Mountainbikerherz höher schlagen lässt: XT Komponenten, ein Rockshox/Fox Fahrwerk und hydraulische Scheibenbremsen.
Wie bereits erwähnt kommt das Fahrwerk des Cube Stereo 120 HPA Pro 29 teils von Fox, teils von Rockshox. In der Front arbeitet eine Rockshox Reba RL mit Push Loc. Diese besitzt eine extern verstellbare Druck- und Zugstufe. Somit kann sie optimal auf jeden Fahrertypen angepasst werden.
Als Federmedium verwendet die Rockshox Reba ausschließlich Luft, so bleibt sie schön leicht und dank der neuesten Technologien spricht sie beinahe so fein an wie eine Stahlfedergabel.
Im Heck arbeitet der Fox Float CTD Dämpfer. Auch dieser kann verstellt werden, hierfür bietet Fox die CTD Steuerung an. CTD steht für drei unterschiedliche Modi: Climb für den Uphill, Trail für den Downhill und Descent für die Ebene. Durch diese Steuerung kann der Dämpfer schnell und einfach verstellt werden.
Auch der Fox Dämpfer besitzt eine reine Luftfederung.
Der Antrieb kommt von Shimano, am Cube Stereo 120 HPA Pro 29 wurde die komplette XT Schaltgruppe verbaut. Das heißt, die Kurbel, das Schaltwerk, und die Schaltgriffe stammen aus der hochwertigen XT Gruppe. Lediglich der Umwerfer und die Bremsen entstammen der etwas günstigeren Deore Gruppe. Ansonsten kommt der überwiegende Teil der Komponenten direkt von Cube. Als da wären der Vorbau, der Lenker, die Sattelstütze, die Griffe und der Steuersatz. Der Sattel ist von der Traditionsfirma Selle Italia und die Laufräder von der bekannten Marke DT.
Für geringen Rollwiederstand und hohen Seitenhalt sorgen Reifen aus dem Hause Schwalbe: Am 2015er Cube Stereo 120 HPA Pro 29 kommen 2,25er Schwalbe Nobby Nic Reifen zum Einsatz. Das Gesamtgewicht des vollgefedertes Bikes mit 120mm Federweg beläuft sich auf geringe 13,45 kg.

Das Cube Stereo HPA Pro 29 2015 im Testeinsatz

Alles in allem ist das Cube ein Mountainbike der Extraklasse. An der Ausstattung gibt es nichts zu meckern und die Performance im Test war nahezu überragend. Das Cube ist designtechnisch zwar nicht mit den meisten Trek Modellen zu vergleichen, performancetechnisch hält es aber in jedem Falle sehr gut mit. Der Rahmen ist ausgesprochen steif und im richtigen CTD Modus wippt der Dämpfer so gut wie überhaupt nicht mehr. Da sich die Federgabel schnell und einfach per Remote ausschalten lässt geht in keiner Situation mehr Antriebseffizienz verloren. Die Shimano XT Gruppe ist für Langlebigkeit und Effizienz bekannt, in unserem Test konnte sie voll und ganz ihrem Ruf gerecht werden. Sie trumpfte mit präzisen Schaltvorgängen und leichter Bedienbarkeit auf. Außerdem muss sie auch bei längeren Fahrten, mit vielen Schaltvorgängen, nur selten nachgestellt werden – ein wartungsarmer Dauerbrenner.
Die Bremsen können mit großen 180 mm Scheiben aufwarten, außerdem sind sie durch die Verwendung von Mineralöl sehr wartungsarm. Die Bremspower der Shimano Deore Serie reicht dabei voll und ganz für den XC und Trail Bereich aus.
Ein weiterer Pluspunkt für das Cube Stereo 120 HPA Pro 29 ist das geringe Gewicht, mit nur 13,45 kg ließ sich im Test beinahe jeder Gipfel mühelos erklimmen.

Unser Fazit

Das Cube Stereo 120 HPA Pro 29 ist in jeder Hinsicht ein herausragendes Mountainbike, einzig die Optik ist eher durchschnittlich. Dieser verschwindend geringe Nachteil fällt in der Fülle an Vorteilen die dieses Rad bietet, kaum noch auf. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist ein echter Knaller und die Ausstattung lässt keine Wünsche offen. Fast könnte man auf die Idee kommen, dass Cube den Wolf im Schafspelz auf den Markt bringen wollte.

Pro:

Sehr gute Ausstattung, herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis, geringes Gewicht
Das ginge besser:

Die Optik liegt, Cube untypisch, eher im durchschnittlicheren Bereich.

Hier geht es zu zu allen Cube Stereo Varianten im Lucky Bike Online Shop.

Autor: Tim Bäumer (Lucky Bike Filiale Essen)