Test: Cube Stereo 120 HPA Race 29 2015

Entworfen für die Rennstrecke

Cube Stereo 120 HPA Race 29
Cube Stereo 120 HPA Race 29

Unser Lucky Bike Mitarbeiter Tim hat das Cube Stereo 120 HPA Race 29 2015 getestet und schildert nachfolgend seine Eindrücke. Der große Bruder des Cube Stereo 120 HPA Pro 29 findet ebenso Einzug in Cubes 2015er Palette. Mit professioneller Ausstattung ist diese Version des Stereo allerdings gnadenlos für die Rennstrecke entworfen. Da die Geometrie allerdings nicht verändert wurde, können ebenso technikbegeisterte Hobbyfahrer Spaß an dem Cube Stereo 120 HPA Race 29 haben. 

Die Optik

Optisch macht das Cube Stereo 120 HPA Race 29 einiges mehr her als sein kleiner Bruder, das Cube Stereo 120 HPA Pro. Der Rahmen ist zwar der gleiche, allerdings bei diesem Modell ganz in Schwarz mit Matt-Effekt. Auf der matten Lackierung trumpft in glänzendem Schwarz der Cube Schriftzug. So wirkt das Cube Stereo 120 HPA Race 29 schon ziemlich edel. Zum schwarzen Rahmen gesellt sich dann auch noch eine von Rockshox‘ neuen Federgabeln, ebenfalls komplett in Schwarz und um dem ganzen die Krone aufzusetzen ist auch die Sram X0 Kurbel Schwarz/Grau. Insgesamt wirkt die Optik des Cube Stereo 120 HPA Race 29 sehr stimmig und ausgesprochen edel.

Die Ausstattung

Die Ausstattung des Cube Stereo 120 HPA Race 29 ist einfach himmlisch.
Fangen wir an mit dem Fahrwerk. In der Front sitzt die brandneue Rockshox SID RL. Diese ist seit Jahren eine Referenz, wenn es um Cross Country Gabeln geht. Der Hinterbau wird durch den Fox Float CTD Dämpfer komfortabel gemacht. Dieser besitzt die CTD Steuerung, welche drei Modi bietet, die je nach Terrain und Untergrund gewählt werden können. Der Antrieb kommt bei dieser Modellvariante von der Firma Sram und stellt ebenfalls eine Referenz im Mountainbike Sport dar. Die Sram X0 Schaltungskomponenten sind nun seit einigen Jahren erhältlich und vertreten Srams oberstes Preissegment. Im Besonderen die Sram X0 Carbon Kurbel überzeugt durch ihr sehr geringes Gewicht.
Die Bremsen kommen aus dem Hause Magura, das Modell MT4 ist verbaut. Bei diesem Modell greifen die Bremsbeläge in große 180 mm Scheiben und bringen jede Menge Bremspower.
Um für bequemes Fahren in jeder Situation zu garantieren zu können, ist am Cube Stereo 120 HPA Race 29 eine Rock Shox Reverb Stealth Vario-Sattelstütze verbaut. Diese ermöglicht dem Fahrer, eine komfortbringende Höhenregulierung der Sitzposition direkt vom Lenker aus vorzunehmen.
Durch den hochwertigen Rahmen und die High End Ausstattung, schafft es Cube, das Gewicht des Mountainbikes auf 12,55 kg zu drücken.

Das Cube Stereo HPA Race 29 2015 im Testeinsatz

Im Test kann das Cube Stereo 120 HPA Race 29 seine Renntaugkichkeit unter Beweis stellen. Um das wichtigste vorweg zu sagen: Zu verbessern, gibt es eigentlich nichts.
Zum Fahrwerk. Die neue Rock Shox SID fährt sich schlichtweg grandios. Ihr Fahrverhalten gleicht der bislang sehr erfolgreichen Pike Gabel sehr und dürfte bei den meisten Mountainbikern positiven Anklang finden. Der Dämpfer ist um einiges weniger besonders, fährt sich aber dennoch sehr gut. Die CTD Steuerung macht vor allem auf langen Touren oder eben in Rennen Sinn. Das wohl Allerheiligste am Cube Stereo 120 HPA Race 29 dürfte allerdings der stolze X0 Antrieb sein. Die X0 Type 2 Schaltung ist Srams Weiterentwicklung der Sram X0 Schaltung. Verbessert wurde zum Beispiel die Kettenspannung, so werden Kettenschläge effektiv verringert. Ein weiteres, nützliches Feature dieser Schaltung ist der sogenannte Cage Lock. Dieser kann aktiviert werden, um z.B. das Hinterrad schnell und einfach auszubauen, da er die gesamte Spannung von der Kette nimmt. Mit dieser Technologie gehört das lästige Herumgefummel beim Hinterrad-Ausbau endlich der Vergangenheit an.
Allerdings ist nicht nur das Schaltwerk Sram X0, auch die Kurbel und der Umwerfer entstammen dieser hochwertigen Serie, die sich schon längst nicht mehr hinter dem japanischen Branchengiganten Shimano zu verstecken braucht. Insgesamt besticht der Antrieb durch ein sehr schönes Design und durch geringes Gewicht.
Die X0 Carbon Kurbel bringt zusammen mit dem GPX Innenlager, gerade einmal 788 g auf die Waage. Die Rock Shox Reverb macht einen sehr guten Eindruck und erweist sich als sehr praktisch. Die Magura MT4 Bremse bietet so ziemlich alles, was man von einer guten Mountainbike Bremse erwartet und übertrifft in Sachen Performance und Einstellbarkeit viele Konkurrenten. So lassen sich bei der Magura MT4 der Druckpunkt und die Griffweite einstellen – beides werkzeuglos! Als Bremsmedium verwendet die Magura MT4 Mineralöl, so ist sie weniger Anfällig für Wasser oder Luft Einschlüsse und verliert auch bei längeren Abfahrten keine Performance.

Unser Fazit

Das Cube Stereo 120 HPA Race 29 ist definitiv Ready to Race. Der Rahmen ist hochwertig verarbeitet, stellt ein hohes Maß an Entwicklungskunst dar und scheut sich nicht, dies optisch zum Ausdruck zubringen. Die Ausstattung ist grandios, und gerade die im Einzelhandel teuren Komponenten, wie die Rock Shox SID Gabel oder die Magura MT4 Bremse machen das Cube Stereo 120 HPA Race 29 zu einem echten Schnäppchen.

Pro:

Ready to Race, grandiose Ausstattung, tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, geringes Gewicht, stimmige Optik.

Hier geht es zu allen Cube Fahrrädern im Lucky Bike Online Shop.

Autor: Tim Bäumer (Lucky Bike Filiale Essen)

Lucky Bike / Radlbauer Redaktion

Unsere Lucky Bike / Radlbauer Redaktion ist so vielfältig, wie unsere gesamte Unternehmensfamilie. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen Bereichen berichten über ihre Lieblingsthemen, schreiben News, berichten von Veranstaltungen oder testen regelmäßig Fahrräder, die wir in unseren Filialen oder im Online Shop anbieten. In der Redaktion sind unsere Kolleginnen und Kollegen versammelt, die vereinzelt Testberichte, Newsbeiträge oder informative Texte rund um das Thema Fahrrad schreiben. Die Testberichte unserer Redaktion spiegeln ihre Erfahrungen, Ergebnisse und Meinungen objektiv hier bei uns im Blog wider.