Alles zum Fahrradreifen – Teil 1: Was besagen die Bezeichnungen auf Fahrradmantel und Fahrradschlauch?

Alles zum Fahrradreifen

In unserer neuen Themen-Reihe dreht sich alles um den Fahrradreifen. Dein geliebter Drahtesel hat einen Platten? – Kein Problem! Wir geben dir eine Einführung in die Größen-Bezeichnungen auf Fahrradmantel und Fahrradschlauch und erklären dir die verschiedenen Ventilarten, damit du die passenden Fahrradteile nachkaufen und dein Rad ganz einfach wieder fahrtüchtig machen kannst.

Oder bist du vielleicht schon ein „Fahrrad-Profi“ und möchtest mit neuen Reifen an der Performance deines Bikes tüfteln? Dann könnten dich die anderen Artikel unserer Serie „Alles um den Fahrradreifen“ interessieren:

Teil 2: Welche Unterschiede gibt es beim Drahtreifen, Schlauchreifen & Tubless-Reifen?

Teil 3: Welche Reifenbreite beim Rennrad, Trekkingbike, E-Bike oder MTB?

Die Bezeichnung auf dem Fahrradmantel

 Vittoria Rennrad Reifen 23-622
Um den richtigen Schlauch für dein Fahrrad oder den passenden neuen Fahrradmantel für deine Felgen zu finden, ist ein kurzer Blick auf den bestehenden Reifen nötig, dabei fallen einem bereits die abgedruckten Zahlen auf. Für eine einfache Erklärung wählen wir das Beispiel eines Rennradreifens mit den Größen-Angaben 23-622 (28 x 1.00) 700 x 23C.

Diese Zahlen auf dem Fahrradreifen beziehen sich auf unterschiedliche Normen und Bezeichnungen.

Schauen wir uns diese einmal genauer an.

 

ETRTO (Europäische Reifen- und Felgennorm)

Die ETRTO (dt. Europäische Reifen – und Felgennorm) bringt etwas Licht ins Dunkel. Zur Vereinfachung wurde eine einheitliche Norm bestimmt. Die ETRTO ist immer nach dem selbem Muster aufgebaut und besteht aus den ersten fünf Zahlen auf einem Fahrradmantel, welche die Reifenbreite und den Felgendurchmesser benennen. (Die weiteren Zahlen auf dem Fahrradreifen sind französische oder englische Bezeichnungen).

Beachte: Die ETRTO ist nur die 23-622!

Dröseln wir das Ganze nun einmal Schritt für Schritt auf:

  • Die 23 steht für die Reifenbreite in Millimetern (mm): Der Reifen bzw. Fahrradmantel hat an der breitesten Stelle eine Breite von 23 mm.
  • Die 622 gibt den Felgeninnendurchmesser in Millimetern (mm) an.

Die englische Bezeichnung in Zoll

Die weiteren Zahlen hinter der ETRTO Nummer sind Angaben des Fahrradreifens bzw. Fahrradmantels in Zoll, laut der englischen Bezeichnung. Hier (28 x 0.90):

  • Die 28 ist der Außendurchmesser, also die Felgengröße in Zoll.
  • Die 0.90 ist die Reifenbreite in Zoll.

Die französische Bezeichnung in Millimetern (mm)

Anstelle der englischen Bezeichnung auf dem Fahrradmantel gibt es auch eine französische Bezeichnung. Die Franzosen geben die Größe der Fahrradreifen beispielsweise in 700 x 23C an. Diese Angabe ist zusätzlich zur ETRTO unter anderem bei den Reifenherstellern Schwalbe und Continental zu finden.

  • Die 700 ist der Außendurchmesser der Fahrradreifen in Millimeter (mm).
  • Die 23 ist die Breite des Reifens in Millimeter (mm).
  • Das C gibt die Höhe an. Es gibt die Höhen A, B und C. Der Reifen hat dabei keine klare Millimeterangabe in der Höhe.

Zusammengefasst:

Es gibt unterschiedliche Größen-Bezeichnungen, jedoch ist damit immer die gleiche Schlauch- oder Mantelgröße gemeint. Die ETRTO benutzt dabei den Reifeninnendurchmesser in Millimetern, die englische Bezeichnung benutzt den Außendurchmesser eines jeden Reifens und wird in Zoll angegeben. Die die französische Bezeichnung verwendet ebenfalls den Außendurchmesser, gibt diesen jedoch in Millimetern an.

Beachte: Das genannte Beispiel 23-622 bezieht sich auf einen Rennrad-Reifen. Diese Nummerierung hat jedoch keinen Unterschied zu einem Mantel oder Schlauch bei anderen Fahrrädern. Auch an einem Mountainbike, Trekking- oder Citybike erfolgen alle Bezeichnungen in demselben Schema.  

Für einen Fahrradreifen kann man tief in die Tasche greifen, die Preise reichen von 10€ bis weit über 100 € je Reifen. Continental, Schwalbe, Michelin und Vittoria, sind die größten Hersteller von Fahrradreifen. Der Klassiker unter den MTB- und Trekking-Reifen ist der Schwalbe Marathon Plus, mit seinem extra Pannenschutz gilt er als pannensicherster Reifen und liegt bei rund 32€. Ein hochwertiger Reifen für das Rennrad kostet dagegen etwas mehr. Für einen Continental Grand Prix 4000 S werden je Reifen zum Beispiel 52€ fällig.

Warum sind auf der Fahrradschlauch-Verpackung mehrere Angaben?

Wer sich schon immer gefragt hat, warum auf der Fahrradschlauch-Verpackung gleich mehrere Angaben stehen – hier eine kurze Erklärung:

Schwalbe Fahrradschlauch 28 Zoll 23-622
Schwalbe Fahrradschlauch

Moderne Schläuche sind so flexibel, dass sie eine Mindest- und Maximalbreite angeben, die ein Fahrradmantel haben darf. So stehen dort beispielsweise mehrere Zahlen auf dem Fahrradschlauch: 18/28 – 622/630.

  • Die 18 ist die minimale Reifen-, bzw.  Mantelbreite in Millimetern
  • Die 28  die maximale Reifen- / Mantelbreite in Millimetern .
  • Die 622 und 630 sind der minimale und maximale Reifeninnendurchmesser in Millimetern (mm).
  • Ihr könnt diesen Schlauch also entweder in einem 622 Millimeter breiten Mantel und auf einer 622 Millimetern Felge fahren oder eben bis zu einem 630 Millimeter breiten Fahrradmantel verwenden.
Schwalbe Fahrradschlauch 28 Zoll
Schwalbe Fahrradschlauch

Beachte: Die reale Reifenbreite kann je nach verwendeter Felge und Benutzung variieren. Der Reifen dehnt sich beispielweise während der Fahrt mit dem Bike etwas aus. Wird eine schmalere Felge benutzt, wird der Fahrradmantel eingeschnürt und fällt demnach auch schmaler aus.

Die Ventilarten beim Fahrradschlauch

Die verschiedenen Fahrradschläuche gibt es auch mit unterschiedlichen Ventilarten, diese sind je nach Vorliebe oder Vorbohrung der Felge bzw. der Laufräder auszuwählen.

Eine kurze Erklärung der Fahrrad Ventile finde ihr auch in unserem Lucky Bike Werkstattvideo: Ventilarten beim Fahrrad.

Andersfalls gibt es hier eine kurze Erklärung der drei Ventile von Fahrradschläuchen:

Schwalbe Fahrradschlauch Ventilarten

  • Auto-Ventil: Schrader- oder Standardventil – meist beim Mountainbike.
  • Dunlop-Ventil: wird auch Fahrrad- oder holländisches Ventil bezeichnet – meist beim Trekking- oder Citybike.
  • Presta-Ventil: wird auch französisches- oder Sclaverantventil bezeichnet – meist beim Rennrad oder Mountainbike.

Beachtet: Du kannst Dir also eigentlich aussuchen, welches Ventil Du fahren möchtest, es gibt (fast) jeden Schlauch mit allen drei Ventilen. Dieser muss nur zu Deiner Vorbohrung in der Felge passen.

Die Auswahl des richtigen Fahrradschlauchs

Ist dir nun klar, welche Größe beim Fahrradreifen du auf deinen Felgen fährst, kannst du ganz einfach den passenden Fahrradschlauch oder Fahrradmantel auswählen. Dank der verpflichtenden europäischen Norm (ETRTO), sind nur noch die ersten fünf Zahlen auf dem Reifen wichtig. Mit diesen Angaben kannst du dir nun einen neuen Mantel oder Schlauch vom Hersteller deiner Wahl aussuchen. Der Preis je Schlauch ist abhängig von den verschiedenen Marken. Einen Schlauch von Schwalbe oder Continental kann man bereits für 5-10 € erwerben.

Hier kannst du die Produkte von den Marken Continental und Schwalbe ansehen.

 

Wir haben es uns einfach gemacht, und wollten im ersten Schritt den richtigen Schlauch für den vorhandenen Mantel finden. Eine weitere Möglichkeit wäre, dass du auf deiner vorhandenen Felge einen breiteren oder schmaleren Reifen fahren möchtest, als du dies bisher getan hast. Die Wahl der Reifenbreite hat nämlich einen wichtigen Einfluss auf die Rolleigenschaft deines Fahrrads. Möchtest du beispielsweise eine andere Größe vom Fahrradmantel auf deine Felge bzw. deine Laufräder ziehen, schau dir dazu Teil 3 an. Je nach Fahrrad – vor allem bei Rennrädern – macht dies durchaus Sinn.

 

Im zweiten und dritten Teil der Reihe gehen wir näher auf die Performance der Reifen ein. Welche unterschiedlichen Fahrradreifen-Arten gibt es und auf welche Felge können diese aufgezogen werden. Wie kann man einen Platten mit einem Schlauchreifen verhindern? Was hat es mit dem neuen Trend der Tubeless-Reifen bei Mountainbikes auf sich? Und welche Reifenbreite sollte man auf welchem Fahrrad fahren, um die beste Rolleigenschaft und gleichzeitig den Aspekt der Griffigkeit nicht verliert.

Teil 1: Was besagen die Bezeichnungen auf Fahrradmantel und Fahrradschlauch?

Teil 2: Welche Unterschiede gibt es beim Drahtreifen, Schlauchreifen & Tubless-Reifen?

Teil 3: Welche Reifenbreite beim Rennrad, Trekkingbike, E-Bike oder MTB?

Andreas

Andreas hat im Grundschulalter schon an seinem Fahrrad geschraubt, um den BMX Fahrern Konkurrenz zu machen. Ein paar Jahre später hat er das Rennrad seiner Schwester heimlich für die ersten Ausfahrten genutzt und seit ein paar Jahren fährt er quer durch Europa – mit oder ohne Gepäck, mit dem Rennrad, dem MTB oder dem Tourenbike. Und das Schrauben übernimmt er immer noch selbst, auch wenn er seit 2010 für Lucky Bike im Onlinemarketing Team ist. Hier findest du alle Beiträge von Andreas.

SO TESTEN WIR BEI LUCKY BIKE!