Das Fahrrad ist ein fantastisches Produkt, das in allen Belangen positiv belegt ist

25 Jahre Lucky Bike – ein Interview mit den Gründern

Zum 25-jährigem Jubiläum der Lucky Bike / Radlbauer Gruppe haben wir ein Gespräch mit den Gründern Dr. Thomas Böttner und Christian Morgenroth führen können.

25 Jahre Lucky Bike - die Gründer im Interview

Was war euer erstes Fahrrad und was ist euer persönliches Lieblingsfahrrad?

Böttner:
Mein allererstes Fahrrad war ein orangefarbenes Damenfahrrad von meiner Schwester, das mir viel zu groß war. Man kann sich heutzutage gar nicht mehr vorstellen, mit was für Rädern wir als Kinder herumgedüst sind. Als ich sechs Jahre alt war, hat mein Vater die Firma Radlbauer gegründet – von da an hatte ich endlich immer neue Räder. Wenn Du mich nach meinem Lieblingsrad fragst, muss ich ehrlich antworten, dass das ganz klar mein Alltags E-Bike ist, mit dem ich fast alle Strecken in München zurücklege. Das sind im Jahr ca. 1.500 bis 2.000 km, die ich stressfrei und ohne Stau zurücklegen darf.

Morgenroth:
Mein erstes eigenes Fahrrad war ein 26er Rixe Sportrad. Vorher musste ich auch die Fahrräder meiner beiden großen Schwestern „auftragen“. Ich fahre derzeit ein schönes Cyclo Cross von Cube und war auch im Winter häufig damit unterwegs.

Aus welcher Motivation heraus habt ihr Lucky Bike / Radlbauer gegründet?

Böttner:
Um ehrlich zu sein, aus einer Studentenlaune heraus. Wir mussten nach unserem Vordiplom ein halbes Jahr Praktikum machen. Das war uns zu langweilig. Wir wollten etwas Eigenes schaffen. Deshalb planten wir, für ein halbes Jahr in Leipzig Fahrräder zu verkaufen. Es hat sich dann aber bald herausgestellt, dass ein riesiger Bedarf an Gebrauchträdern herrschte. Für neue Räder hat oft das Budget nicht ausgereicht, alte Räder waren dann immer aus der ehemaligen DDR.

Morgenroth:
Aufgrund des großen Erfolges haben wir nach der ersten Saison weiter gemacht, im Hauptstudium jedes Sommersemester gearbeitet, im Winter studiert und sind schließlich dabeigeblieben. Geholfen hat in jedem Fall auch Herr Böttner senior mit seinem Knowhow und der ersten Zeitungswerbung in der Bild-Zeitung Leipzig, die er uns geschenkt hat. Das Studium haben wir aber beide trotzdem beendet 😉.

Was zeichnet Lucky Bike / Radlbauer heutzutage besonders aus?

Morgenroth:
Die Antwort fällt mir leicht! Es ist die gesamte Mannschaft bei Lucky Bike und vor allem die vielen Kollegen, die seit 10, 15 Jahren und länger dabei sind – und das sind glücklicherweise nicht wenige. Bei Radlbauer wurden einzelne Kollegen sogar von Thomas Vater übernommen und sind somit schon länger als 25 Jahre dabei! Trotz unserer Größe haben wir immer noch einen familiären „spirit“ erhalten, pflegen diesen und wissen, dass der Erfolg hauptsächlich vom Team abhängt.

Böttner:
Ja, wir sind ein sehr dynamisches und gleichzeitig „menschliches“ Unternehmen. Entscheidungen werden sofort getroffen. Es gibt keinerlei Bürokratie.

Morgenroth:
Daneben sind es viele fachliche Dingen, wie dem aus meiner Sicht besten Sortiment bei einem Filialisten in Deutschland, vielen Nebenangeboten wie Finanzierung/Leasing etc. und das moderne und aufgeräumte Erscheinungsbild am Markt. Ganz wichtig ist auch die Website, die nicht nur steigende Umsätze bringt, sondern auch das wichtigste Informationsmedium für unsere stationären Kunden ist.

Was bedeuten 25 Jahre Lucky Bike /Radlbauer für euch persönlich?

Morgenroth:
Nachdem ich wie die Jungfrau zum Kind in die Fahrradbranche kam ist für mich Lucky Bike mittlerweile vom Beruf zur Berufung geworden. Ob man es glaubt oder nicht, es macht auch nach 25 Jahren immer noch viel Spaß und ich gehe jeden Morgen gerne zur Arbeit.

Böttner:
Wir haben in diesen 25 Jahren viel gesehen. Der neue Markt ist entstanden, viele wurden über Nacht zum Millionär und wir waren mit unserem Fahrradgeschäft plötzlich langweilig. Ebenso schnell war der Reichtum der Neue Markt Player aber wieder weg. Später kam die Finanzkrise und jetzt ein recht langer Aufschwung. Und wir? Wir haben immer einfach hartnäckig weitergemacht und haben es geschafft, Lucky-Bike mit unseren Mitarbeitern zu einem der größten Anbieter auf dem deutschen Fahrradmarkt zu entwickeln. Darauf sind wir stolz.

Was begeistert euch am Produkt Fahrrad?

Böttner:
Das Fahrrad ist im Alltag, in der Freizeit und beim Thema Fitness ein unverzichtbarer Begleiter. Alle Schichten und Personenkreise fahren Fahrrad. Das macht unseren Job so interessant. Wir müssen uns um Sportler, Senioren, Kinder, Jugendliche, Berufsfahrradfahrer und um Familien gleichermaßen kümmern.

Morgenroth:
Genau, das Fahrrad ist ein fantastisches Produkt, das in allen Belangen positiv belegt ist. Das merkt man nicht nur tagsüber bei der Arbeit, sondern auch im privaten Bereich. Jeder, dem ich z.B. auf einer Party erzähle was ich beruflich mache ist interessiert an dem Produkt, hat selbst ein oder mehrere Räder und es entwickeln sich immer gute Gespräche darüber. Mit der Einführung der E-Bikes hat sich das noch verstärkt, weil E-Bikes im Focus der Presse stehen und das Thema in aller Munde ist.

Welche Ziele habt ihr euch für die nächsten 25 Jahre gesetzt?

Morgenroth:
Beruflich ist das Ziel klar – Lucky Bike soll vernünftig weiterwachsen und im Fahrradbereich die Nr. 1 im Multi-Channel-Vertrieb in Deutschland sein. Privat ist das erklärte Ziel, mehr Zeit für die Familie zu haben und es an der einen oder anderen Stelle ruhiger angehen zu lassen. Mein jüngster Sohn ist sieben Jahre alt und hat tolle Ideen, was man auf der Welt so machen kann…

Böttner: Ganz ehrlich? Einfach gesund und munter weitermachen!

Lieber Thomas, lieber Christian vielen Dank für das Gespräch!

ZU UNSEREN JUBILÄUMSANGEBOTEN

Lucky Bike / Radlbauer Redaktion

Unsere Lucky Bike / Radlbauer Redaktion ist so vielfältig, wie unsere gesamte Unternehmensfamilie. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen Bereichen berichten über ihre Lieblingsthemen, schreiben News, berichten von Veranstaltungen oder testen regelmäßig Fahrräder, die wir in unseren Filialen oder im Online Shop anbieten. In der Redaktion sind unsere Kolleginnen und Kollegen versammelt, die vereinzelt Testberichte, Newsbeiträge oder informative Texte rund um das Thema Fahrrad schreiben. Die Testberichte unserer Redaktion spiegeln ihre Erfahrungen, Ergebnisse und Meinungen objektiv hier bei uns im Blog wider.