Cube Tonopah Pro 2016

Crossrad für ambitionierte Fahrer

Cube Tonopah Pro 2016
Cube Tonopah Pro 2016

+ hoher Funfaktor
+ hochwertige Ausstattung

– unergonomische Lenkergriffe

Bei der Wahl des richtigen Fahrrades ist die Auswahl groß. Man kann sich entweder für ein komplett ausgestattetes Trekkingrad entscheiden, ein MTB kaufen, was kaum im Alltag mithalten kann, oder ein Rennrad, was aber doch sehr sportlich ist. Gott sei Dank haben die Hersteller eine Lösung für diese Misere im Programm: Cross-Räder. Sie sind der perfekte Kompromiss. Sie sind geländegängig, schnell auf der Straße und lassen sich wenn man will mit Gepäckträger und Co. ausstatten und so zu einem Trekkingrad umbauen. Das Tonopah gehört zu der höheren Klasse der Crossräder, adressiert damit Leute, die gerne schnell fahren wollen und Wert auf eine sehr gute Ausstattung legen. Unser Lucky Bike Mitarbeiter Tim hat das Cube Tonopah Pro 2016 getestet und schildert nachfolgend seine Eindrücke.

Der erste Eindruck

Das Testmodell kommt in einem dezenten mattschwarz mit signalroten Akzenten daher. Die Ausstattung ist am oberen Ende der Nahrungskette, und lässt somit keine Wünsche offen. Das Bike ist mit einem für diese Klasse untypisch bequemen und sportlichen Sattel ausgestattet. Das Bike verfügt über eine SR Suntour NCX E-RL Air Tapered mit Lockout Funktion am Lenker und hydraulische XT Scheibenbremsen. Die Federgabel arbeitet mit dem Air-System, was bedeutet, dass man sie über eine Dämpferluftpumpe auf das jeweilige Fahrergewicht einstellen kann. Antrieb und Schaltkomponenten stammen allesamt aus dem Hause Shimano. Verbaut ist komplett die XT Gruppe. Sie steht bei Shimano für sauberes und beständiges Schalten, ist zudem auch sehr leicht und bekannt für schnelle, saubere Gangwechsel. Dazu kommen noch hochwertige Felgen von DT Swiss mit qualitativ hochwertigen Naben. Für die Geländetauglichkeit sorgen Schwalbe Smart Sam Reifen in den Abmessungen 28×1,55 Zoll. Mehr ist an dem Cube Tonopah Pro auch schon fast nicht dran, was sich auch in dem Gewicht von 11,8 kg widerspiegelt. Der Preis beträgt 1.399,-€.
Das Bike lässt keinerlei Wünsche offen was die Ausstattung für einen ordentlichen Funfaktor betrifft, lediglich Steckbleche, Beleuchtung und ein Ständer sollten zugunsten der Alltagstauglichkeit nachgerüstet werden. Aufnahmeösen für die Schutzblechmontage sind ebenso wie Gepäckträgeraufnahmen am Rahmen vorhanden.

Das Cube Tonopah Pro im Lucky Bike Test

Bei der ersten Testfahrt bemerkt man gleich den sportlichen, bequemen Sattel, der das Fahren doch sehr angenehm macht. Somit braucht man auch nicht unbedingt eine Radhose für eine Trainingsrunde, was das Bike sehr praktisch macht für den Freizeitfahrer, der nach oder vor der Arbeit noch schnell eine Runde drehen mag. Das Bike fühlt sich überall wohl, sei es auf dem Weg zur Arbeit im Großstadtdschungel mit vielen Stop and Go‘s, oder auf einer Langstreckentour durch den Wald. Das Bike ist sehr agil, rollt zudem Top. Es fährt sich auf der Straße echt super, selbst die Stollenreifen merkt man nicht so extrem, lange Einheiten auf der Straße sind kein Problem. Sollte man dann doch mal ins Gelände fahren, fühlt man sich auch sehr wohl und dann kommen auch die leichten Stollenreifen und die Schaltung zum Einsatz und das Fahrrad kann zeigen, was es eigentlich drauf hat. Solange man nicht wie mit einem MTB versucht, Single Trails zu fahren, sondern auf den normalen Waldautobahnen und ein wenig links und rechts davon bleibt, kann man mit dem Tonopah Pro jede Menge Spaß haben.

Fazit

Cube Tonopah Pro 2016
Cube Tonopah Pro 2016

Das Cube Tonopah Pro ist ein Bike für Personen, denen ein Rennrad zu sportlich und ein MTB zu träge ist, genau die richtige Wahl. Es erfüllt mit seiner Ausstattung den gehobenen Anspruch an Ausstattung und Fahrkomfort. Zudem kann man das Bike bei Bedarf komplett alltagstauglich machen. Insofern empfehlen wir das Cube Tonopah Pro sportlich orientierten Radfahrern, die ihre Fitness verbessern wollen oder einen weiten Weg zur täglichen Arbeitsstelle mit dem Rad zurücklegen wollen.

Hier geht es zu allen Cube Fahrrädern im Lucky Bike Online Shop.

Autor: Tim Bäumer (Lucky Bike Filiale Essen)

Lucky Bike / Radlbauer Redaktion

Unsere Lucky Bike / Radlbauer Redaktion ist so vielfältig, wie unsere gesamte Unternehmensfamilie. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen Bereichen berichten über ihre Lieblingsthemen, schreiben News, berichten von Veranstaltungen oder testen regelmäßig Fahrräder, die wir in unseren Filialen oder im Online Shop anbieten. In der Redaktion sind unsere Kolleginnen und Kollegen versammelt, die vereinzelt Testberichte, Newsbeiträge oder informative Texte rund um das Thema Fahrrad schreiben. Die Testberichte unserer Redaktion spiegeln ihre Erfahrungen, Ergebnisse und Meinungen objektiv hier bei uns im Blog wider.