Test: Marin Bobcat Trail 1 LTD 2016

Der kleine Bruder des Bobcat Trail 2 LTD

Marin Bobcat Trail 1 LTD 2016
Marin Bobcat Trail 1 LTD 2016

+ Rock Shox TK30
+ zwei Farben
+ Schwalbe Rapid Rob

– Griffe

Nach dem wir das Bobcat Trail 2 LTD der kalifornischen Marke Marin getestet haben, muss der kleine Bruder auch noch zum Test antreten. Unser Lucky Bike Mitarbeiter Nicolas hat das Marin Bobcat Trail 1 LTD 2016 getestet und schildert nachfolgend seine Eindrücke. Da beide Modelle auf dem gleichen Rahmen aufbauen freuen wir uns wieder auf die Wohlfühlgeometrie und die enormen Fahreigenschaften des Marins im Gelände. Wir haben schon gemerkt, dass Marin 30 Jahre Erfahrung mit dem Bau von Mountainbikes hat, doch bekommt man den gleichen Fahrspaß obwohl man 200€ weniger ausgibt. Was steckt alles im Paket und wo wird gespart? Um diesen und anderen Fragen auf den Grund zu gehen haben wir uns trotz unserer Begeisterung für das Trail 2 entschieden auch das Marin Bobcat Trail 1 LTD durch unsere Wälder und Felder zu jagen.

Die Ausstattung

Wie auch beim Trail 2 ist Optik nicht die Stärke der Kalifornier. Der Rahmen verfügt über herkömmlich außen verlegte Züge und ist nicht besonders aufwendig geformt was Form und Farbe angeht. Dazu wurde auf jeglichen Schnickschnack verzichtet. Hier spürt man die klassiche MTB Schule. An der linken Kettenstrebe findet man keine Ständeraufnahme wie z.B. bei Cube oder Scott. Bei Bedarf passen dort jedoch die meisten 29“ Universalständer. Es beeinträchtigt in keiner Weise das Fahren oder den Umgang mit dem Mountainbike. Abgesehen davon ist die technische Ausstattung der Komponenten natürlich ungleich interessanter – wer kauft schon ein Rad, dass man gut parken kann?!
Ins Auge fällt uns direkt die Rock Shox TK30, die mit einstellbarer Zugstufendämpfung und einem Lockout entspannt vom Lenker aus blockierbar ist. Im Gegensatz zum Bobcat Trail 2 LTD ist die Gabel nicht durch Luftdruck einstellbar sondern manuell durch das Vorspannen einer Stahlfeder. Der Einstellbereich ist so deutlich kleiner. Beim Antrieb und der Bremsanlage setzt Marin wieder auf zuverlässige Produkte aus dem Hause Shimano. Für Schaltpräzision sorgt ein Deore Schaltwerk in Kombination mit einem Altus Schalthebel. Die Kraft aus den Beinen überträgt eine klassische Alivio Kurbel. Alles dreht sich um Shimano HB RM 35 Naben mit verstärkten Felgen. Insgesamt eine stimmig gewählte Schaltgruppe. Die Preisdifferenz der beiden Räder liegt in der Qualität der Schaltung, der Laufräder und der Federgabel. Was uns bei Marin freut, sie sparen nicht am Reifen. Mit dem Schwalbe Rapid Rob wissen wir schon, wohin wir das Bike ausführen werden. In den Wald! Oder doch eine gemütliche Tour um den Kemnader Stausee? Egal, mit den Reifen hat man überall Spaß.

Fahreindruck

Wir fahren unsere Tagesrunde von Dortmund über die Hohensyburg bis nach Hagen und zum Schluss noch rund zwei Duzend Kilometer bis nach Hause. Es geht über Straßen, Trails, Wald und Wanderwege. Die Geometrie des Rads ist wie erwartet erstklassig. Wir sitzen und sitzen und sitzen und haben doch nicht das Gefühl, dass uns die Haltung anstrengt.
Auf den ersten Metern ist kein Unterschied zwischen den beiden Marins (Trail 1 LTD und Trail 2 LTD) zu spüren. Im Gelände allerdings merken wir dann, wie sich die Komponenten auf das Fahrverhalten auswirken. Für unsere sportliche Fahrweise ist die Stahlfedergabel zu linear. Das bedeutet, dass die Gabel zu viel Hub bei eher kleineren Schlägen nutzt. Bei steileren Passagen sackt die Front stark ab, was nicht gerade Sicherheit vermittelt. Ein Beinbruch ist dies nicht, bei Rock Shox kann man die Gabel nachträglich durch eine härtere oder weichere Feder austauschen. Diese liegt preislich allerdings bei über 30€. Ansonsten merkt man, dass das Bike an Steifigkeit verloren hat, weil bei der Alivio Kurbel kein Hollowtech Innenlager verbaut ist. Im Grunde kann man diesen Aspekt jedoch vernachlässigen. Bei starken Unebenheiten verhält sich das das Deore Schaltwerk etwas unruhiger was sich über die Jahre im Verschleiß zeigen würde. Bremsen und Laufräder haben ohne mit der Wimper zu zucken allen Belastungen standgehalten. Uns haben die Marin Bikes sehr viel Spaß gemacht. Einen kleinen Pluspunkt gibt es für die Gepäckträgerösen, die es ermöglichen, einen Gepäckträger zu montieren, um vielleicht eine Decke oder möglicherweise auch ein Zelt zu transportieren.

Besonderheiten

Die Bobcats von Marin gibt es in vier verschiedene Rahmengrößen und zwei verschiedenen Farben. Die nicht ganz so herausragende Form und Optik macht das Marin mit einem ausgewogenen Komponentenmix und guten Fahreigenschaften wieder wett und ist so ein treuer Begleiter für Jedermann. Die gute Reifenwahl ist nicht zuletzt ein Indiz dafür, dass Marin gewillt ist, an die Mountainbike-Expertise vergangener Tage anzuknüpfen.

Fazit

Abschließend müssen wir sagen, dass das Marin Bobcat Trail 1 LTD seinem großen Bruder in nichts nachsteht. Die Stahlfedergabel, der einfachere Antrieb und die etwas minderwertigeren Laufräder senken den Spaßfaktor in keiner Weise. Jedoch sollte erwähnt werden, dass bei häufigeren Fahrten ins Gelände langfristig gesehen der Verschleiß deutlich schneller kommen wird als beim Bobcat Trail 2 LTD – vor allem in Bezug auf die Schaltung. Die Feder im Schaltparallelogramm des Deore Schaltwerks ist nicht so widerstandsfähig und straff wie beim Deore XT. Wir empfehlen das Bobcat Trail 1 LTD Fahrradfahrern, die gerne mal in den Wald fahren sich aber nicht ausschließlich dort bewegen. Gerade durch die großen 29er Laufräder wird die Effizienz so enorm gesteigert, dass Radler die sonst vornehmlich auf Cross- oder Trekkingrädern unterwegs sind, nun ohne Performance-Verluste auch ein Mountainbike fahren können.

Hier geht es zu allen Marin Fahrrädern im Lucky Bike Online Shop.

Autor: Nicolas Ilic (Lucky Bike Filiale Dortmund)

Lucky Bike / Radlbauer Redaktion

Unsere Lucky Bike / Radlbauer Redaktion ist so vielfältig, wie unsere gesamte Unternehmensfamilie. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen Bereichen berichten über ihre Lieblingsthemen, schreiben News, berichten von Veranstaltung oder testen regelmäßig Fahrräder, die wir in unseren Filiale oder im Online Shop anbieten. in der Redaktion sind unsere Kolleginnen und Kollegen versammelt, die vereinzelt Testberichte, Newsbeiträge oder informative Texte rund um das Thema Fahrrad schreiben. Die Testberichte unserer Redaktion spiegeln ihre Erfahrungen, Ergebnisse und Meinungen objektiv hier bei uns im Blog.