Test: Kreidler Vitality LB Pro 2016

Fahrstabiles Pedelec mit großer Reichweite

Kreidler Vitality LB Pro 2016
Kreidler Vitality LB Pro 2016

Pedelecs mit Wave-Rahmen, also mit einem niedrigen Einstieg sind zweifelsohne die am meist verkauften Modelle unter den E-Bikes. Häufig werden diese Varianten von der Kundschaft 60+ gewählt um auch noch im höheren Alter unbeschwert auf den Sattel steigen zu können. Dementsprechend hat Lucky Bike bei der Firma Kreidler bzw. Cycle Union in Oldenburg ein Sondermodell dieser Gattung auflegen lassen, unser Lucky Bike Mitarbeiter Guido hat das Kreidler Vitality LB Pro 2016 getestet und schildert nachfolgend seine Eindrücke.

Kreidler Vitality LB Pro – der erste Eindruck

Farblich kommt das Kreidler mit einem dezenten, matten blaugrau daher, was auf den ersten Blick schon zu einem wertigen Eindruck führt.
Ausgestattet ist das Rad mit dem Bosch Active Cruise Antrieb und dem neuen 500Wh Akku, des Weiteren finden eine Shimano 7 Gang Nexus Schaltung mit Rücktrittbremse, hydraulische Magura HS11 Bremsen und LED Beleuchtung vorne wie hinten, die über den Akku gespeist wird, ihren Weg an das Bike. Für Komfort sorgen eine SR Suntour Federgabel und eine gefederte Sattelstütze.
Im Vergleich zu den Mitbewerbern hat das Kreidler zwei Besonderheiten. Dies wäre zum einen der so genannte Tapered Steuerkopf, also ein konisch verlaufender Steuerkopf, der in der Regel nur bei hochwertigen Mountainbikes zu finden ist. Dieser sorgt für eine hervorragende Fahrstabilität, auch bei hohen Geschwindigkeiten. Des Weiteren ist es Kreidler gelungen, den Akku hinter das Sattelrohr zu platzieren, ohne dass das Rad wesentlich länger wird als ein herkömmliches Bike. Hieraus ergibt sich ein noch mal niedrigerer Schwerpunkt, ohne z.B. einen PKW-Heckträgertransport einzuschränken.
Hinzu kommt ein sehr attraktiver Angebotspreis von 2.399,-€.

Das Kreidler Vitality LB Pro im Praxistest

Ein „Aha-Erlebnis“ setzt bei der ersten Ausfahrt ein. Das Fahrverhalten ist tatsächlich unglaublich stabil, der Rahmen ist extrem steif und auch in engsten Kurven wackelt und schlabbert nichts. Das Handling ist durch den tiefen Schwerpunkt phänomenal einfach, man könnte fast vergessen, dass es sich hier um ein Pedelec mit immerhin ca. 25kg Gewicht handelt.
Die Sitzposition ist aufrecht entspannt, allerdings fällt der Rahmen relativ klein aus, d.h. der Abstand zwischen Lenker und Sattel ist relativ kurz. Korpulentere Zeitgenossen könnten mit der Sitzposition eventuell nicht so gut zu Recht kommen.
Die von uns ermittelte (realistische) Reichweite lag bei 120km im Tour Modus, allerdings bei Temperaturen um 5 Grad. Im Sommer dürfte die Reichweite noch einmal 15km größer sein.

Der Bosch Pedelec Antrieb dürfte inzwischen hinlänglich mit seinen Vor- und Nachteilen bekannt und in Tests beurteilt worden sein, weshalb unser Tester nicht weiter auf ihn eingeht. Nur so viel: auch im Vitality LB Pro ist der Antrieb akustisch deutlich wahrnehmbar.

Anlass zur Kritik gibt es wenig. Der Trelock Scheinwerfer ist mit 20 Lux Leuchtkraft nicht gerade üppig ausgestattet, hier wünscht man sich auf unbeleuchteten Wegen doch etwas mehr Helligkeit – vor allem, weil man mit einem E-Bike dazu neigt, ein bisschen schneller unterwegs zu sein. Auch würde dem Kreidler ein Systemgepäckträger z.B. von Racktime gut zu Gesicht stehen, da die Käuferschicht dieses Fahrradtyps häufig noch einen Korb als Zubehör benötigt. So bleibt nur die Möglichkeit, einen Korb fest zu verbauen oder das Provisorium eines Klemmkorbes. Letzter Kritikpunkt ist das Fehlen von Flaschenhalteraufnahmen am Sattelrohr. Da der Akku mit seiner Halterung hinter dem Sattelrohr sitzt, lassen sich auch keine Nachrüsthalterungen verbauen. Andererseits wählen Käufer von Tiefeinsteigern diese Rahmenform meist, um möglichst unbehindert auf- und absteigen zu können. Ein Flaschenhalter (mit oder ohne Flasche) würde – im Durchstieg platziert – nur behindern.
Ein wenig Übung erfordert der Aus- und Einbau des Akkus, da bauartbedingt der Platz zwischen Akku und Sattelrohr sehr begrenzt ist. Nach ein paar Malen hat man allerdings den Dreh raus.

Unser Fazit zum Kreidler Vitality LB Pro

Als Fazit ist zu sagen, dass man mit dem Kreidler Vitality LB Pro ein fahrstabiles Pedelec mit großer Reichweite zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis bekommt.

Hier geht es zum Kreidler Vitality LB Pro 2016 im Lucky Bike Online Shop.

Autor: Guido Unterhalt (Lucky Bike Filiale Bielefeld)