News

Kinder- und Jugendfahrräder: Was gibt es zu beachten?

Trek_Kinderfahrrad_pink

Nach den großen Sommerferien geht es für viele Schulkinder wieder mit dem Rad zur Schule. Dieser Blogbeitrag soll die Fragen beantworten, wie viel Zoll sich bei Kinder- bzw. Jugendfahrrädern in welchem Alter eignen und was du beachten solltest, damit dein Kind auf dem Schulweg möglichst sicher unterwegs ist.

Wie viel Zoll sollte das nächste Kinderrad haben?

Bei der Entscheidung für ein neues Kinder- bzw. Jugendrad stellt sich zunächst die Frage nach der passenden Größe. Du möchtest, dass dein Kind auf seinem neuen Rad sicher und bequem unterwegs ist, gleichzeitig soll das neue Fahrrad aber auch möglichst lange halten. Im Gegensatz zu Fahrrädern für Erwachsene werden Kinderfahrräder anhand der Größe der Räder eingeteilt. Die folgende Tabelle unterstützt dich bei der Entscheidung, wie viel Zoll das Kinderfahrrad je nach Alter und Körpergröße haben sollte.

AlterKörpergrößeRadgröße
ab 6ab 120 cm 20 Zoll
ab 8ab 135 cm 24 Zoll
ab 12ab 150 cm 26/27,5 Zoll

Auch Kinderräder gibt es in unterschiedlichen Kategorien. Vom bunten Citybike bis zum coolen Mountainbike bleibt kein Kinderwunsch unerfüllt. Die Sicherheit der Kinder auf dem Fahrrad steht natürlich trotzdem immer an erster Stelle!

Trek_Kinderfahrrad_Junge

Sicher unterwegs – das sollte auf dem Schulweg mit dem Fahrrad beachtet werden

Ab einer Radgröße von 20 Zoll gelten Fahrräder als Fortbewegungsmittel, sobald Kinder mit ihnen am Straßenverkehr teilnehmen. Die Straßenverkehr-Zulassung-Ordnung (StVZO) gibt dabei vor, was Kinder- und Jugendräder erfüllen müssen, um sicher im Straßenverkehr genutzt werden zu können:

  • Fahrradklingel
  • zwei Bremsen, die unabhängig voneinander bedient werden können
  • weiße Leuchte vorne
  • rote Leuchte hinten
  • jeweils zwei gelbe Reflektoren an den Pedalen
  • zwei gelbe Reflektoren pro Rad
  • weißer Reflektor vorne
  • ein großer und ein kleiner roter Reflektor hinten
Gazelle_Pedale_Reflektoren

Neben einem sicheren Fahrrad ist es natürlich mindestens genauso wichtig, dass dein Kind sich im Straßenverkehr gut auskennt und alle relevanten Gefahren einschätzen kann. In Grundschulen wird dafür in der vierten Klasse die Fahrradprüfung absolviert, die neben dem praktischen Test auch einen Theorieteil beinhaltet. Dieser prüft, ob die Kinder wichtige Verkehrszeichen und Vorfahrtsregeln kennen und ein Verständnis dafür haben, was ein sicheres Fahrrad und eine sichere Fahrweise ausmachen. Damit Kinder auch schon in den früheren Schuljahren sicher mit dem Fahrrad am Straßenverkehr teilnehmen können, bietet es sich an, regelmäßig mit ihnen zu üben. Ganz besonders gilt das, wenn geplant ist, dass dein Kind den Schulweg zukünftig allein mit dem Fahrrad zurücklegen soll.

Übrigens: Bis dein Kind acht Jahre alt ist, darf es ausschließlich auf dem Bürgersteig fahren. Zwischen acht und zehn Jahren kann es wahlweise auch auf der Straße beziehungsweise aufgezeichneten Radwegen fahren. Danach ist es dann nicht mehr erlaubt, mit dem Fahrrad auf dem Gehweg zu fahren.

Das richtige Zubehör für eine erhöhte Sicherheit von Kinder- und Jugendrädern

Mittlerweile muss die Beleuchtung des Fahrrads nicht mehr zwangsläufig fest an diesem verbaut sein. Das gilt auch für Kinder- und Jugendräder. Ist das von dir gewählte Rad also noch nicht mit Vorder- und Hinterleuchte ausgestattet, findest du bei uns eine große Auswahl an Scheinwerfern und Rücklichtern, die auch am Kinderrad helfen, im Dunkeln besser zu sehen und gesehen zu werden.

Gazelle_Scheinwerfer

Es besteht in Deutschland auch für Kinder keine Pflicht zum Tragen eines Fahrradhelms. Trotzdem solltest du deinem Kind ans Herz legen, beim Fahrradfahren immer einen Helm zu tragen und so die Verletzungsgefahr im Falle eines Sturzes zu verringern. Tolle Kinderhelme, die nicht nur den Kopf schützen, sondern auch den Geschmack von Kindern treffen, findest du bei uns im Shop.

Jetzt geht’s los – viel Spaß beim Fahrradfahren (lernen)

Wenn du das richtige Fahrrad für dein Kind gefunden hast, es so ausgestattet ist, wie die StVZO es vorsieht und dein Kind die wichtigsten Verkehrsregeln kennt, um sich und andere im Straßenverkehr zu schützen, steht dem Schulweg mit dem Rad nichts mehr im Wege.
Wir wünschen eine gute Fahrt und allen, bei denen in nächster Zeit die Fahrradprüfung ansteht, viel Erfolg!

Kinderfahrrad_Ruecklicht
Veröffentlicht am 04. August 2020
Lieselotte

Lieselotte

Seit ihrem Studium nutzt Lieselotte das Fahrrad für jeden möglichen Weg. Selbst der Hauptstadttrubel in Berlin konnte sie nicht davon abhalten, täglich mit dem Rad zur Arbeit zu fahren. Ein Fahrrad ist für Lieselotte mehr Verkehrsmittel als Sportgerät.