Test: Kalkhoff Voyager HS 27-Gang

Damen Trekkingrad mit Fitnesscharakter

Kalkhoff Voyager HS 27-Gang (Damen, purewhite)
Kalkhoff Voyager HS 27-Gang (Damen, purewhite)

Das Kalkhoff Voyager HS soll das Bindeglied zwischen Alltagsrad und Sportrad bilden. Der stabile Gepäckträger, die vollständige Beleuchtung und die robuste Bauweise qualifizieren das Kalkhoff Voyager HS perfekt für jede Situation des täglichen Lebens, 27 Gänge, eine hydraulische Felgenbremse und ein anpassbarer Lenker wappnen das Kalkhoff Voyager HS für den Einsatz als Fitnessbike. Wie gut Kalkhoff die Lücke zwischen Sportgerät und Alltagsbike schließt, erfahren Sie von unsem Lucky Bike Mitarbeiter Jan, der das Kalkhoff Voyager HS 27-Gang getestet hat und nachfolgend seine Eindrücke schildert.

Die Optik

Die Optik des Kalkhoff Voyager HS ist sportlich modern, der weiße Rahmen fällt absolut in den Zeitgeist und wird durch seine roten Akzente unverkennbar. Anbauteile wie der Gepäckträger oder die Schutzbleche sind dezent untergebracht und stören das Gesamtbild überhaupt nicht. Der Fitnesscharakter fällt bei Betrachtung des Lenkers auf. Links und rechts ein Hörnchen, dazu der verstellbare Vorbau, mit dem Kalkhoff Voyager HS lassen sich problemlos lange Touren fahren. Die sonstigen Komponenten fallen weniger auf, sind qualitativ aber auf absolut akzeptablem Niveau.

Die Ausstattung

Das Kalkhoff Voyager HS kommt mit vielen Highlights, zum Beispiel der hydraulischen Felgenbremse von Magura. Diese überzeugt durch ein hohes Maß an Bremskraft und wirkt sehr edel. Ebenfalls überzeugend ist der Aluminium Rahmen, dieser bietet ein hohes Maß an Steifigkeit und unterstützt den sportlichen Charakter des Kalkhoff Voyager HS. Weniger herausragend, vollkommen ausreichend ist der Shimano Antrieb, als Schaltwerk kommt ein Shimano Altus zum Einsatz, die Kurbel entstammt keiner namhaften Produktserie Shimanos. Das Tretlager gehört zur Acera-Gruppe. Mit dieser Ausstattung steht dem Vortrieb nichts mehr im Wege. Der nötige Komfort wird mittels SR Suntour Gabel gesichert, diese verfügt über eine einstellbare Federvorspannung und lässt sich daher auf jeden Fahrer anpassen. Längere Touren sind nicht nur für die Beine, sondern auch für die Hände und Handgelenke anstrengend. Dank der am Lenker befestigten Hörnchen ist es dem Fahrer erlaubt, seine Griffposition, nach Belieben zu verändern. Damit für jeden Fahrer-Typen eine optimale Sitzposition gewährleistet werden kann, verfügt das Kalkhoff Voyager HS über einen verstellbaren Vorbau und einen recht tief sitzenden Sattel. So bleibt das Kalkhoff Voyager HS bequem und reich an Komfort, kann jedoch auch mit wenigen Handgriffen sportlich ausgelegt werden. Auch Detaillösungen scheinen eine Stärke der Marke Kalkhoff zu sein, am Kalkhoff Voyager HS verbaut sind energiesparende LED Scheinwerfer, dazu gesellen sich hochwertige Continental City Ride II Reifen und eine Nabendynamo an der Front. Dem nicht genug, die Richtung gibt der Fahrer mittels Aluminium Flatbar an, viel sportlicher als bei den meisten anderen Trekkingrädern. Nicht umsonst fällt das Kalkhoff Voyager HS in die Kategorie Fitnessbike.

Das Kalkhoff Voyager HS im Testeinsatz

Der Testeinsatz bestätigt alle Annahmen, Kalkhoff bietet mit dem Kalkhoff Voyager HS ein Rad für den täglichen Einsatz, der Weg zur Schule oder zur Arbeit stellen kein Problem dar. Einkaufen mit dem Fahrrad? Kein Problem! Wer gleichzeitig ein Sportgerät sucht, fährt mit dem Kalkhoff Voyager HS ist mit dem Kalkhoff Bike gut beraten. Der verstellbare Vorbau machte im Test ein äußerst sportliches Fahren möglich, der Flatbar begeistert und die hydraulischen Felgenbremsen sorgen für die nötige Verzögerung. Die Magura HS11 vermittelt dem Fahrer Sicherheit in jeder Situation und bremst zuverlässig, auch bei hohen Geschwindigkeiten oder steilem Gefälle. Mit den 27 Gängen der Shimano Altus Gruppe lässt sich jede Steigung meistern. Durch diese Merkmale wird das Kalkhoff Voyager HS universell einsetzbar.
Alle Komponenten erschienen im Test robust und zuverlässig, Highlights sind definitiv das Design, die hydraulische Bremsanlage und die Detaillösungen von Kalkhoff. Vor allem letztere zahlen sich aus, mit Led Lampen und Standlicht ist das Kalkhoff Voyager HS gut für den nächtlichen Einsatz aufgestellt. Dank der guten Lenkvorrichtung eignet sich das Kalkhoff Voyager HS ebenfalls für ausgedehnte Touren.
Das Kalkhoff Voyager HS besteht sowohl den Alltagstest als auch den Fitnesstest mit Bravour.

Unser Fazit

Das Kalkhoff Voyager HS eignet sich für so ziemlich jeden. Wer nach einem guten Trekkingrad sucht, wird hier fündig. Egal, um welche Disziplin es geht, dass Kalkhoff Voyager HS meistert sie. Wer ein Rad für sein tägliches Leben sucht, wird in dem Kalkhoff Voyager HS einen treuen Begleiter mit guter Ausstattung haben. Wer sportlicher orientiert ist und ein neues Fitnessgerät sucht, wird in dem Kalkhoff Voyager HS ebenfalls eine gute Wahl treffen. Wer beides sucht, hat jetzt das optimale Fahrrad für sich gefunden.

Pro:

Gute Schaltung, herausragende Detaillösung, hoch qualitativer Rahmen, ausgezeichnete Hydraulik-Bremse, sportlich und zugleich komfortabel.

Das geht besser:

An der ein oder anderen Stelle ließe sich mit Sicherheit noch Gewicht sparen (Vorbau, Sattel…).

Hier geht es zu allen Kaklhoff Fahrrädern im Lucky Bike Online Shop.

Autor: Jan Thielbeer (Lucky Bike Filiale Leipzig)

Lucky Bike / Radlbauer Redaktion

Unsere Lucky Bike / Radlbauer Redaktion ist so vielfältig, wie unsere gesamte Unternehmensfamilie. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen Bereichen berichten über ihre Lieblingsthemen, schreiben News, berichten von Veranstaltungen oder testen regelmäßig Fahrräder, die wir in unseren Filialen oder im Online Shop anbieten. In der Redaktion sind unsere Kolleginnen und Kollegen versammelt, die vereinzelt Testberichte, Newsbeiträge oder informative Texte rund um das Thema Fahrrad schreiben. Die Testberichte unserer Redaktion spiegeln ihre Erfahrungen, Ergebnisse und Meinungen objektiv hier bei uns im Blog wider.