Test: Raleigh Cardiff B7 FL Wave

Einsteigerpedelec mit hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis

Raleigh Cardiff B7 HS
Raleigh Cardiff B7 HS

+ laufruhig
+ stabil

– Keine einstellbare Gabel
– Keine Flaschenhalterösen

Pedelecs mit einem niedrigen Einstieg erfreuen sich besonders bei Menschen mit fortgeschrittenem Alter großer Beliebtheit. Oft werden diese Ausführungen mit sogenanntem Wave Rahmen von der Kundschaft 60+ gewählt, um auch noch in einigen Jahren noch unbeschwert mobil sein zu können. Entsprechend hat Lucky Bike bei der Firma Raleigh bzw. Derby Cycle in Cloppenburg ein Sondermodell auflegen lassen, welches exklusiv nur bei Lucky Bike und Radlbauer erhältlich ist. Benannt ist das Modell Cardiff B7 HS nach der walisischen Hafenstadt in Südengland. Unser Lucky Bike Mitarbeiter Guido hat das Raleigh Cardiff B7 HS getestet und schildert nachfolgend seine Eindrücke.

Die Ausstattung

Farblich tritt das Raleigh in einem dezenten, matten Anthrazit auf. Die Einbrennlackierung hält auch härtesten Schlägen stand, ohne abzuplatzen, was die Robustheit des Rades noch unterstreicht.
Ausgestattet ist das Rad mit dem Bosch Active Cruise Antrieb, des Weiteren eine Shimano 7-Gang Nexus Schaltung mit Freilauf, hydraulische Magura HS11 Bremsen und eine LED Beleuchtungsanlage von Axa, die über den Ebike-Akku gespeist wird. Für Komfort sorgen eine SR Suntour Federgabel und eine gefederte Sattelstütze.
Der Akku befindet sich dezent auf dem Gepäckträger, der bis zu 25kg tragen kann. Die Kapazität des Akkus beträgt 400Wh. Bereift ist das Pedelec mit Schwalbe Citizen Reifen, die über einen guten Pannenschutz verfügen. Hinzu kommt ein sehr attraktiver Angebotspreis von 2.149,-€.

Die Testfahrt

Der erste Fahreindruck ist durchweg positiv, das Bike läuft unaufgeregt und komfortabel. Das Fahrverhalten ist stabil, der Rahmen ist schön steif und auch in engen Kurven wackelt und knarzt nichts. Das Handling ist einfach, lediglich das Gewicht könnte wie bei fast allen Pedelecs geringer sein. Die Sitzposition ist entspannt aufrecht, der Sattel auch auf längeren Fahrten sehr bequem. Die von uns ermittelte (realistische) Reichweite lag bei 100km im Tour Modus.

Der Bosch Pedelec Antrieb dürfte inzwischen hinlänglich mit seinen Vor- und Nachteilen bekannt und in Tests beurteilt worden sein, weshalb unser Tester nicht weiter auf ihn eingeht. Nur so viel, auch im Raleigh Cardiff ist er akustisch deutlich wahr zu nehmen.

Nur wenig Anlass zur Kritik

Anlass zur Kritik gibt es wenig. Eine in der Härte einstellbare Gabel wäre schön gewesen, ebenso würde dem Rad ein Systemgepäckträger z.B. von Racktime gut zu Gesicht stehen, da die Käuferschicht dieses Fahrradtyps häufig noch einen Korb oder eine Box als Zubehör benötigt. So bleibt nur die Möglichkeit, einen Korb fest zu verbauen oder das Provisorium eines Klemmkorbes. Letzter Kritikpunkt ist das Fehlen von Flaschenhalteraufnahmen am Sattelrohr um z.B. auch ein Abus Faltschloß unter zu bringen.

Fazit

Als Fazit bleibt, das man mit dem Raleigh Cardiff ein tolles Einsteigerpedelec mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis bekommt. Die Technik ist solide und ausgereift, der Komfort ist sehr gut und somit ist das Rad auch für längere Touren geeignet.

Hier geht es zum Raleigh Cardiff B7 HS im Lucky Bike Online Shop.

Autor: Guido Unterhalt (Lucky Bike Filiale Bielefeld)