Test: Cube Peloton Race 2015

Rennmaschine mit hochwertiger Ausstattung

Cube Peloton Race 2015
Cube Peloton Race 2015

+ 105er Schaltgruppe
+ Leichtgewicht
+ Carbon-Gabel

– keine Pedale

Die Ausstattung

Unser Lucky Bike Mitarbeiter Tim hat das Cube Peloton Race 2015 getestet und schildert nachfolgend seine Eindrücke. Das Peloton Race 2015 von Cube ist dank seines semi slope Rahmens ein sehr entspanntes aber immer noch racelastiges Rennrad. Die Beschleunigung, aber auch das Halten der Geschwindigkeit sind grandios! Mühelos erreicht man mit dem Renner die 30 km/h Marke – hier hat das Rennrad seinen Namen wirklich verdient. Trotzdem kommen Komfort und Dämpfungsverhalten nicht zu kurz. Nicht zuletzt wegen der vibrationsdämpfenden CSL Carbon Gabel werden die härteren Schläge nicht 1:1 an den Fahrer weitergereicht. Der Vortrieb aus der Shimano 105 Compact Gruppe mit 2×11 Gängen und 50/34 Kettenblatt und 11-32 Kassette garantiert eine gute Schaltperformance mit hoher Vielseitigkeit, egal ob steiler Anstieg oder rasante Abfahrt. Die Fulcrum Racing 77 Laufräder, die exklusiv für Cube gebaut werden, bringen alle Lenkbewegungen und Antriebskräfte mit Hilfe der komfortablen 25-622er Continental Ultra Sport 2 Reifen optimal auf den Asphalt. Mit dem Rahmen aus 6061 Superlite Alu mit 3D geschmiedeten Ausfallenden und konischem Steuerrohr werden sehr gute Steifigkeitswerte erreicht. Vibrationsdämpfend wirkt die Cube-eigene CSL Carbon Gabel und sorgt für mehr Komfort in ruppigen Passagen. Die innen verlegten Schalt und Bremszüge garantieren eine lange Lebensdauer und ein zuverlässiges Schalt- und Bremsverhalten.

Das Cube Peloton Race 2015 im Test

Im Lucky Bike Test waren die Tester war von der Beschleunigung und dem Speed des Bikes begeistert. Das aggressiv schaltende Schaltwerk hat bergauf eine unbändige Performance ermöglicht, sodass Beschleunigungsduelle immer wieder ein Grinsen ins Gesicht zaubern.

Auch unter den widrigen Straßenbedingungen kann das Rad mit Komfort und Gelassenheit überzeugen. Dabei fuhr das absolut sichere Gefühl der Kontrolle stets mit: Das gesamte Rad ist sehr gut abgestimmt und zeigt selbst in Grenzsituationen exakt das gewünschte Verhalten. Dazu tragen in erster Linie die Gabel aber auch die breiten 25-622 Continental Reifen Ultra Sport 2 bei. Die Shimano 105 Komponenten des Cube Peloton Race runden das Gesamtbild gut ab und halten das Gewicht gering.

Durch den semi geslopten Rahmen sind auch längere Touren in unmittelbarer Folge kein Problem: Nach dem ersten Teststag ging es entspannte 70 km mit toller Performance um den Baldeneysee in Essen. Auch hier waren die Wegverhältnisse mit dem Rad kein Problem und die am Vortag gewonnenen Eindrücke konnte das Cube Peloton Race 2015 noch einmal festigen.

Fazit

Das Lucky Bike Fazit fällt für das Cube Peloton Race sehr positiv aus: Cube präsentiert ein komfortables Rennrad mit guter Performance, akzeptablem Gewicht und schöner Optik. Die Geometrie des Cube Aluminium-Renners ist langstreckentauglich aber auch im Rennen nutzbar. Mit einem Preis von 999 € ist das Rad im Vergleich zu anderen komfortlastigen Rennrädern sogar recht günstig. Das Peloton Race ist in 6 Rahmengrößen verfügbar. Vergleichbare Räder sind das Peloton SL (UVP: 1.149€) und das Peloton Pro (UVP: 799€), die sich im Wesentlichen nur durch einen leicht veränderten Komponenten-Mix von dem hier getesteten Rad unterscheiden.

Hier geht es zum Cube Peloton im Lucky Bike Online Shop.

Autor: Tim Bäumer (Lucky Bike Filiale Essen)