Preisgünstiger Allrounder für den Alltag

Test: 2R Manufaktur TRS24

Trekkingbikes sind wahre Alleskönner unter den Fahrrädern. Ob eine längere Ausfahrt im Grünen oder der tägliche Weg zur Arbeit – mit einem Trekkingbike geht alles! Das gilt auch für das TRS24 aus dem Hause 2R Manufaktur. Das Besondere an dem Bike ist, dass es sich preislich noch im Einstiegsbereich für Trekkingbikes befindet und dennoch alles hat, was du im Alltag brauchst.

Testbericht 2R Manufaktur TRS24 Shop

Das ist gut

  • Komfortable Sitzposition
  • Robuste und vollwertige Ausstattung
  • Hydraulische Scheibenbremsen
  • Starkes Preis-Leistung-Verhältnis

Das ist nicht so gut

  • „Schwalbe Spicer“-Bereifung eher Citybike-typisch

Unser Lucky Guide Matthias aus Düsseldorf hat das 2R Manufaktur TRS24 2021 getestet und schildert hier seine Eindrücke. Der Preis liegt zum Testzeitpunkt bei 649,99 €.

Einsatz
  • Alltag
  • Touren
  • Sport
Terrain
  • Straße
  • Feldwege
  • Gelände
Ausstattung
  • Einstieg
  • Mittelklasse
  • Spitzenklasse

Trekkingbike TRS24: Schick sieht es aus

Bevor meine Beine das TRS24 testen dürfen, wird das Trekkingbike einem ersten kritischen Blick unterzogen. In einer hellgrauen – wie es 2R Manufaktur angibt – Variante bekomme ich mein Testfahrrad in die Hände. „Hellgrau“ bezieht sich hier vor allem auf den schlanken sowie schicken Aluminium-Rahmen, der an ein paar Stellen dezent mit den Namen für Marke und Modell beschriftet ist. Da sämtliche Anbauteile – wie Laufräder, Schutzbleche Sattel und Lenker in mattem schwarz gehalten sind, ergibt sich ein stimmig schöner Gesamteindruck. Die einzelnen Bauteile wirken insgesamt wertig verarbeitet. Die Kabel und Züge verschwinden elegant im Rahmen, verstärken den modernen und aufgeräumten Eindruck. Optisch sammelt das Fahrrad für mich schon mal eine Menge Pluspunkte.

Auf dem Papier bringt das TRS24 ein Gewicht von 16,5 kg auf die Waage. Es ist sicherlich kein Leichtgewicht, allerdings reden wir hier von einem Trekkingbike, das vor allem durch seine Ausstattung punktet. Daher befindet sich das Bike im üblichen Durchschnitt.

Beim 2R Manufaktur ist alles drin, was wichtig ist

Für knapp 650,00 Euro bekommst du mit diesem Bike alles, was du brauchst, um zum Beispiel alltägliche Touren wie das Pendeln zur Arbeit oder kleinere Wochenendtouren unternehmen zu können. Generell erfreuen sich Trekkingbikes großer Beliebtheit, auch weil die Standardausstattung schon alles bietet, was ein Bike braucht.  Das Fahrrad bietet dir ein Komplettpaket mit Schutzblechen, kraftvollem Scheinwerfer vorne, äußerst robusten Gepäckträger und einen Fahrradständer. Darüber hinaus kannst du am Rahmen des TRS24 an zwei Stellen entweder Trinkflaschen oder eine Halterung für ein Schloss anbringen.

Das TRS24 steht auf „Schwalbe Spicer“-Reifen mit praktischen Reflexstreifen. Die Reifen bieten dank des geringen Gewichts und ihres glatten Profils ein sehr gutes Rollverhalten auf der Straße, sind aber weniger für abenteuerliche Trekkingtouren auf Waldwegen geeignet. Für zusätzlichen Komfort ist vorne Trekking-typisch eine Federgabel verbaut. Um die Räder zum Stillstand zu bringen, hat 2R Manufaktur ein Shimano-Bremssystem mit hydraulischen Scheibenbremsen gewählt, damit das Bremsen nicht nur bei schönem Wetter top funktioniert, sondern auch bei Regen bzw. nasser Fahrbahn zuverlässig klappt.

Beim TRS24 bekommst du insgesamt – wie der Name es bereits andeutet – 24 Gänge, mit denen du jede Strecke meistern kannst. Die Gangschaltung kommt auch aus dem Hause Shimano, genauer aus den Serien Acera sowie Altus. Das Preis-Leistungsverhältnis steht bei diesen Schaltgruppen an erster Stelle.

Praxistest: Komfortable Tourenfahrten sind garantiert

Aber wie macht sich das 2R Manufaktur TRS24 in der Praxis? Bereits nach den ersten Metern zeigt sich, dass die Sitzposition angenehm ist und durch die Geometrie nicht zu sportlich ausgelegt ist. Das macht das Fahren auch für ungeübte Fahrerinnen und Fahrer angenehmer. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit wird klar, dass sich das Rad wunderbar beherrschen lässt. Es ist weder besonders agil noch träge und ist deshalb auch für Gelegenheitsradler perfekt geeignet. Die Federung und auch die Schwalbe-Bereifung machen die Testfahrt absolut komfortabel. Auch holpriges Gelände wie beispielsweise längere Schotterpassagen sollten mit dem Bike gut zu meistern sein.

Die Gangschaltung von Shimano lässt sich wie gewohnt präzise vom kleinsten in den größten Gang schalten. Egal ob der vordere Umwerfer die Kette zwischen den drei Kettenblättern wechselt oder die Kette das Ritzelpaket am Hinterrad rauf und runter wandert, die Gänge lassen sich flüssig und ohne Hakeln wechseln. Mit den 24 Gängen wirst du sowohl Anstiege mit der kleineren sowie längere, flotte Touren mit einer größeren Übersetzung meistern können.

Besonders erwähnenswert sind am 2R Manufaktur TRS 24 die hydraulischen Shimano Scheibenbremsen. Sie bremsen direkt beim ersten Betätigen der Hebel am Lenker und die Bremskraft lässt sich sehr leicht dosieren. Der große Vorteil an der Scheibenbremse ist neben der guten Dosierbarkeit vor allem die gute Bremskraft bei schlechten Wetterbedingungen. Besonders im alltäglichen Gewusel einer Stadt auf dem Weg zur Arbeit ein wichtiger Faktor für die Sicherheit.

Fazit zum 2R Manufaktur TRS24: Viel Rad für wenig Geld

Insgesamt hat 2R Manufaktur mit dem TRS24 ein sehr rundes Ergebnis auf die Fahrradwege gezaubert und bietet damit einen perfekten Alltagsbegleiter. Es ist alles dran, was es braucht, fährt sich wunderbar leicht wie auch komfortabel und kostet dabei nicht die Welt. Besonders Pendlerinnen und Pendler, die für ein neues zweckgebundenes Bike keine Unsummen ausgeben wollen, sollten sich das TRS24 unbedingt genauer anschauen. 2R Manufaktur bietet das Fahrrad ebenfalls in einer Trapez-Variante, bei welcher das Auf- und Absteigen leichter fällt.

Spannend sind neben dem TRS24 auch die anderen Trekkingbikes aus dem Hause 2R Manufaktur. Preislich etwas günstiger, aber immer noch gut ausgestattet, ist das TRX24 für 499,99 Euro. Rund 200,00 Euro teurer, aber dafür mit toller Deore-Schaltung und 30 Gängen sowie etwas sportlicherer Ausstattung ist das TRS30 zu empfehlen. Zu erwähnen sei hier auch noch das TXT30, das mit 1.399,00 Euro im Premium–Preissegment zu finden ist. Dort kommt dann die für ihre Qualität bekannte „Shimano Deore XT“-Ausstattung zum Einsatz.

Das TRS24 lässt sich als optimaler Kompromiss zusammenfassen, mit dem Käuferinnen und Käufer viel Rad für ihr Geld bekommen. Wenn du also nach einem zuverlässigen, vollausgestatteten Trekkingbike mit bestmöglichem Preis-Leistungs-Verhältnis suchst, könnte das TRS24 das richtige Rad für dich sein.

Veröffentlicht am 09. Juli 2021
Matthias

Matthias

Schon als Kind im flachen Ostfriesland war das Rad das Fortbewegungsmittel Nr. 1.
Mittlerweile hat es ihn ins Rheinland in den Großstadtdschungel Düsseldorf verschlagen, aber auch hier hat sich eines nicht geändert: Das Bike ist immer dabei. Neben den alltäglichen Touren fährt er regelmäßig mit dem Rennrad in den niederrheinischen Weiten.