Anmelden

Ich bin NEU bei Lucky Bike
Damenfahrraeder

Damenfahrrad

Moderne Damenfahrräder gibt es in den verschiedensten Formen. So gibt es für nahezu jeden Fahrradtypen, egal ob City-, Trekking-, oder Mountainbike immer auch eine passende Damenvariante. Eines gilt für praktisch alle Damenfahrräder: die Rahmenkonstruktion gewährleistet ein einfaches Auf- und Absteigen. Mit ein Grund, warum Damenfahrräder nicht nur für Damen relevant sind. Historisch betrachtet ermöglicht die Rahmenform ein einfaches Besteigen des Damenfahrrads auch mit einem Rock.

Der auffälligste Unterschied zu einem Herrenfahrrad findet sich im so genannten Oberrohr, das klassisch bei Herrenvarianten verbaut wird. Stattdessen ist der Rahmen von Damenfahrrädern so konstruiert, dass die Verbindung, welche das Sitzrohr und das Steuerrohr miteinander verbindet, möglichst tief liegt. Dies kann durch verschiedene Rahmenkonstruktionen erreicht werden.

Die Rahmentypen von Damenfahrrädern

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, um das Oberrohr tiefer im Rahmen zu verbauen, ohne dabei maßgeblich an Stabilität oder Steifigkeit zu verlieren. Die gängigsten Rahmen, die bei Damenfahrrädern Verwendung finden, sind der Trapezrahmen, der Wiegerahmen, der Waverahmen, und der Rahmen eines Rades mit Tiefeinstieg.

Neben diesen Rahmenformen gibt es Fahrradtypen, bei denen die Damenversion nahezu identisch mit der Herrenversion ist. Dies ist beispielsweise der Fall bei Damen-Mountainbikes und bei Damen Rennrädern. Bei diesen Rädern ist zwar ein Oberrohr verbaut, es ist jedoch leicht nach unten gebogen, sodass der Einstieg erleichtert wird.

Unabhängig vom Rahmen muss natürlich auf die Rahmenhöhe geachtet werden. Hier geht es zur Rahmenberechnung.

Damen-Citybikes

Damen-Trekkingbikes

Damen-Mountainbikes

Damen-Rennräder

Damen-Crossbikes

Die Vorteile von Damenfahrrädern

(auch für Herren)

Ein Damenfahrrad ist nicht allein den Damen vorbehalten. So gibt es eine Vielzahl guter Gründe, warum auch Herren an einem Fahrrad mit Damenrahmen Gefallen finden. Damenfahrräder sind so ausgelegt, dass sie ein einfaches Auf- und Absteigen ermöglichen. Diese Eigenschaft bietet gerade im innerstädtischen Gebrauch Vorteile, wo häufig angehalten, ab- und aufgestiegen wird. So ist es wenig verwunderlich, dass auch ältere Menschen und Menschen mit eingeschränkter Beweglichkeit Damenfahrräder wählen. Eine weitere beliebte Eigenschaft der Räder ist, dass sie eine aufrechte und bequeme Sitzposition ermöglichen. Dadurch ermöglichen Damenfahrräder auch Menschen mit Rückenproblemen ein angenehmes Fahrerlebnis.

Die Sicherheit deines Damenfahrrads

Ein gutes Schloss hilft dabei, das Fahrrad sicher abzustellen. Dabei sollte unbedingt darauf geachtet werden, das Fahrrad an einem fest verankerten Gegenstand zu befestigen. Hier findest du hochwertige Fahrradschlösser.