Anmelden

Ich bin NEU bei Lucky Bike

Kaufberatung: E-MTB-Hardtail

E-Bikes werden immer beliebter. Sie haben sich dank der fortschrittlichen E-Bike-Antriebe von Bosch, Shimano und Yamaha im Fahrradmarkt etablieren können. Insbesondere das E-MTB-Hardtail ist aufgrund seiner Vielseitigkeit sehr populÀr. Im Gegensatz zu einem E-MTB-Fully ist es deutlich preiswerter und leichter.

2020-axess-1100_Header

Die neuste Generation der E-Bike-Motoren, wie etwa der Bosch Performance CX sind 2020 kleiner, leichter und gleichzeitig kraftvoller geworden. Des Weiteren sorgen die integrierten Akkus fĂŒr eine grĂ¶ĂŸere Reichweite und fĂŒr eine Verbesserung der Fahreigenschaften.

WofĂŒr eignet sich ein E-MTB-Hardtail, was sind die Besonderheiten, auf welche Ausstattungsmerkmale sollte ich beim Kauf achten und was wird mich mein neues E-Bike kosten?

Im Folgenden haben wir die relevanten Fragen und Fakten rund um den Kauf eines E-MTB-Hardtails fĂŒr dich zusammengefasst.

Dein Ratgeber fĂŒr E-MTB-Hardtails: Einsatzbereich und Besonderheiten

Ein E-MTB-Hardtail ist eines der vielseitigsten E-Bikes. Die Auswahl reicht von alltagstauglichen E-Bikes mit Beleuchtung, GepĂ€cktrĂ€ger und Schutzblechen bis hin zu waschechten Mountainbikes, mit denen das Befahren von Trails bergauf sowie bergab großen Spaß machen.

GrundsĂ€tzlich besitzen E-MTB-Hardtails Ă€hnliche Eigenschaften wie ein normales MTB-Hardtail, wobei natĂŒrlich das zusĂ€tzliche Gewicht von im Schnitt sechs bis neun Kilogramm zu beachten ist. Daher bekommen die E-MTBs hĂ€ufig auch spezifische Komponenten, die besonders solide sind, um die zusĂ€tzlich wirkenden KrĂ€fte gut aufnehmen zu können. Trotz dieser solideren Bauteile sind mit einem E-MTB-Hardtail genau wie beim klassischen MTB-Hardtail anspruchsvolle Trails mit SprĂŒngen oder Drops ausgeschlossen.

Damit liegt der Einsatzbereich von E-MTB-Hardtails zwischen E-Cross und E-Trekkingbikes, die fĂŒr Pendelfahrten und Touren auf befestigten UntergrĂŒnden ausgelegt sind und Fully-Mountainbikes mit MotorunterstĂŒtzung, die sich teilweise auch fĂŒr extremeres GelĂ€nde eignen.

E-MTB-Hardtail Kaufberatung: Wie viel kostet dein neues Bike?

Die Welt der E-MTBs beginnt preislich bei etwa 2.000 Euro. E-MTB-Hardtails dieser Preisklasse eignen sich fĂŒr Touren und leichte Trails. Wer offroad-tauglichere Komponenten fĂŒr noch mehr Fahrspaß benötigt, wird in der Mittelklasse der E-MTB-Hardtails ab etwa 2.500 Euro fĂŒndig. Oberhalb der 3.000 Euro-Marke beginnt die Spitzenklasse der E-MTB-Hardtails. Hier kommen dann integrierte Akkus fĂŒr eine maximale Reichweite und Rahmen aus Carbon zum Einsatz.

Dein neues E-MTB-Hardtail: so triffst du die richtige Wahl

Die Auswahl an verschiedenen E-MTBs ist mittlerweile Ă€hnlich groß wie bei MTBs ohne MotorunterstĂŒtzung. Daher solltest du dir vor dem Kauf genau ĂŒberlegen, wofĂŒr du dein neues E-MTB nutzen möchtest. Dabei spielen die einzelnen Bauteile eine entscheidende Rolle in Bezug auf den Einsatzzweck des E-MTB-Hardtails. Insbesondere bei der Integration von Akku und Motor in den Rahmen hat sich hier in den letzten Jahren viel getan. Wir geben dir einen Überblick, worauf du beim Kauf achten solltest, denn was die Modelle in den unterschiedlichen Preisbereichen voneinander unterscheidet, ist oft nicht auf den ersten Blick zu erkennen.

Beratung fĂŒr das E-Bike-System: Die Einheit aus Akku, Motor und Display

Ein gutes E-MTB braucht einen guten E-Antrieb. Daher solltest du darauf achten, dass dein neues E-MTB mit einem bewĂ€hrten Antriebssystem von zum Beispiel Bosch eBike Systems, Shimano STEPS oder Yamaha ausgestattet ist. NatĂŒrlich gibt es auch gĂŒnstigere Alternativen, aber erfahrungsgemĂ€ĂŸ leidet dort sowohl die ZuverlĂ€ssigkeit als auch der Fahrspaß enorm. Bei etablierten Herstellern wie Bosch hast du zudem die Möglichkeit, aus verschiedenen Motor-, Akku- und Displayvarianten zu wĂ€hlen, damit das E-MTB deine Anforderungen bestmöglich erfĂŒllt.

Einen Einstieg in die Welt der E-Bikes sowie hilfreiche Tipps findest du hier: E-Bike-Informationen. Wenn du dich grundsÀtzlich schon etwas mit E-Bikes auskennst, aber Fragen zu den verschiedenen Akkus und Displays von Bosch eBike System hast, dann empfehlen wir dir folgende BeitrÀge zu lesen:

  1. Welcher E-Bike-Akku passt zu mir?
  2. Bosch E-Bike Displays 2021

Rahmen-Ratgeber: Material, Integration und Geometrie

Praktisch alle Hersteller von E-MTBs setzen mittlerweile auf einen Mittelmotor. Bei diesen befindet sich sowohl der Akku als auch der Motor direkt am Rahmen des E-MTBs, weshalb dieser hohen Anforderungen gerecht werden muss. Dabei kommt es nicht nur auf das Material wie Aluminium oder Carbon an, sondern auch darauf, wie die Integration des E-Bike-Systems umgesetzt wird. Dadurch, dass die aktuellen Antriebe, wie etwa die vierte Generation des Bosch Performance und Performance CX, deutlich kompakter sind, können diese noch besser im Rahmen positioniert werden. Integrierte Akkus, wie die Powertube-Serie von Bosch, sorgen dank ihres niedrigeren Schwerpunkts ebenfalls fĂŒr bestmögliche Fahreigenschaften und gehören deshalb mittlerweile schon fast zum Standard bei modernen E-MTBs. Die aktuelle Generation der E-MTBs bietet daher ein völlig neues Fahrerlebnis – gerade im Vergleich zu frĂŒheren Mountainbikes mit E-Antrieb.

Zu guter Letzt ist auch die Geometrie der E-MTBs relevant. Damit ist z. B. die Sitzposition gemeint, die je nach Modell entweder sportlich (in die LÀnge gezogen, also flacher) oder eher komfortabel (aufrechter) ausfallen kann. Zur Anpassung der Sitzposition können aber auch Vorbau oder Lenker verÀndert werden. Wenn du dich mehr mit diesem Thema beschÀftigen möchtest, empfehlen wir dir unseren Blogbeitrag zur modernen Mountainbike-Geometrie.

Beratung fĂŒr RĂ€der und Reifen: 27,5 oder 29 Zoll?

Bei E-MTB-Hardtails werden, genau wie bei „normalen“ Mountainbikes, nur noch in AusnahmefĂ€llen 26-Zoll-LaufrĂ€der verbaut. Bei der Mehrheit der E-MTBs kommen 29-Zoll-RĂ€der zum Einsatz, da diese hier vorteilhaft sind. Dadurch, dass man mit einem E-MTB durchschnittlich schneller unterwegs ist, profitieren Fahrerinnen und Fahrer von der besseren FahrstabilitĂ€t sowie dem höheren Komfort und Grip. Der Nachteil des etwas schlechteren Beschleunigungsverhaltens der grĂ¶ĂŸeren RĂ€der wird durch die MotorunterstĂŒtzung ausgeglichen. In den kleineren RahmengrĂ¶ĂŸen XS oder S werden viele E-MTB-Hardtails mit 27,5-Zoll-LaufrĂ€dern fĂŒr kleinere Personen ausgestattet. Dieses sogenannte „Smart-Sizing“ sorgt fĂŒr optimale Fahreigenschaften bei allen RahmengrĂ¶ĂŸen. Viele E-MTBs rollen heutzutage auch auf optimierten Felgen, die durch einen breiteren Querschnitt mehr StabilitĂ€t bieten und die AufstandsflĂ€che der Reifen vergrĂ¶ĂŸern. Einige Felgen sind zudem bereits Tubeless-Ready. Hier erfĂ€hrst du mehr ĂŒber die unterschiedlichen Reifenarten und Modelle. Alles zum Fahrradreifen: Welche Unterschiede gibt es beim Drahtreifen, Schlauchreifen & Tubeless-Reifen?

Die richtige Wahl der Federgabel: Luft- oder Stahlfeder?

Neben den breiten Reifen gehört natĂŒrlich auch die Federgabel zum Standard bei E-MTB-Hardtails. Doch was genau sind die Unterschiede in den verschiedenen Preisklassen und was ist der Vorteil einer Luftfeder? Auch wenn es stark auf das verfĂŒgbare Budget ankommt, können wir dir ein paar Punkte nennen, die du hier vergleichen kannst. Wenn du dein neues E-MTB auf ruppigeren Trails einsetzen möchtest, kann es von Vorteil sein, eine Federgabel mit Steckachse am Bike zu haben. Diese Konstruktion bietet etwas mehr StabilitĂ€t als eine Federgabel mit Schnellspanner. In der oberen Mittelklasse der E-MTB-Hardtails werden zudem Federgabeln verbaut, die sich mit Luftdruck an den Fahrstil oder die Vorlieben der Fahrerinnen und Fahrer anpassen lassen. Wenn du dir eine optimal einstellbare Federung wĂŒnschst, solltest du darauf achten, ein Bike mit einer Luftfedergabel zu kaufen.

Ratgeber Schaltung: 8-, 9- 10- 11- oder 12-Gang-Schaltung?

Die sportliche Kettenschaltung ist ein weiteres Merkmal der E-MTBs. Die beliebten Mittelmotoren von Bosch oder Shimano sind dazu auf moderne 1-Fach-Antriebe ausgelegt. Das bedeutet, dass der Antrieb vorne ĂŒber ein einzelnes Kettenblatt realisiert wird. Die Kette wird dann beim Gangwechsel ĂŒber das Schaltwerk hinten auf acht bis zwölf Ritzeln bewegt. Je nach Ausstattungsvariante gibt es hier dann zusĂ€tzliche Features wie eine verstĂ€rkte DĂ€mpfung zur Reduzierung von Kettenschlagen. Shimano nennt dieses System „Shadow-Plus“ und verbaut es bei Kettenschaltungen mit zehn GĂ€ngen und aufwĂ€rts, wĂ€hrend es bei SRAM bei den 12-Fach-Eagle-Schaltungen dazu gehört. FĂŒr ein möglichst zuverlĂ€ssiges Schaltverhalten in grobem GelĂ€nde solltest du auf eine Kettenschaltung mit mindestens zehn GĂ€ngen achten.

Kaufberatung Bremsen: 2- oder 4-Kolben-Bremsanlage?

Hydraulische Scheibenbremsen haben sich sowohl bei den Mountainbikes als auch bei den E-MTBs etabliert. Dabei sind die Scheibenbremsen in allen Preisklassen extrem leistungsfĂ€hig geworden. Zur Verbesserung der Bremspower bei Mountainbikes existieren seit einigen Jahren sogenannte Vierkolben-Bremsen. Wie der Name schon sagt, besitzen diese die doppelte Anzahl an Kolben im Bremssattel, wodurch diese noch mehr Bremskraft entwickeln. Wenn du dein neues E-MTB-Hardtail also mit viel Gewicht beladen willst oder regelmĂ€ĂŸig steile Abfahrten befĂ€hrst, wirst du von den grĂ¶ĂŸeren Reserven profitieren. In den meisten FĂ€llen reichen jedoch auch die bewĂ€hrten Zweikolben-Bremsen aus.

Ratgeber fĂŒr Kontaktpunkte und Ergonomie: Passen Lenker, Vorbau und Sattel?

Damit du dich auf deinem neuen E-MTB wohlfĂŒhlst, solltest du nicht nur die richtige RahmengrĂ¶ĂŸe auswĂ€hlen, sondern auch darauf achten, dass die BerĂŒhrungspunkte zu deinen Anforderungen passen. GlĂŒcklicherweise haben sich hier viele Hersteller verbessert und verbauen auch im Einstiegsbereich beispielsweise komfortable SĂ€ttel und Griffe. Um die Sitzposition fĂŒr dich zu optimieren, kann der Lenker oder Vorbau in RĂŒcksprache mit dem E-Bike-Hersteller getauscht werden. Die Lucky Guides in unseren Filialen helfen dir hier gerne weiter.

Solltest du weitere Fragen zu E-MTB-Hardtails haben, stöbere entweder in unserem Blog oder kontaktiere uns digital oder in einer unserer deutschlandweiten Filialen. Hier beraten dich unsere Experten gern und finden gemeinsam mit dir einfach das richtige Rad fĂŒr dich.

ZurĂŒck zur Übersicht: Kaufberatung E-MTB-Hardtail