Anmelden

Ich bin NEU bei Lucky Bike

Kaufberatung: Citybike

Citybikes bieten dir eine praktische und umweltfreundliche Mobilität im urbanen Alltag. Die meisten Cityräder besitzen eine alltagstaugliche Ausstattung mit Schutzblechen, Gepäckträger und Beleuchtung. Zudem gelten viele Citybikes durch ihre aufrechte Sitzposition als sehr komfortabel. Ausgenommen hiervon sind die minimalistischen Urbanräder, bei denen zugunsten des Gewichts und der Optik auf einige diese Komfortelemente verzichtet wird.

Kaufberatung_Citybike_Düsseldorf_shooting_Lucky_Bike

Die Auswahl an Citybikes ist vielfältig, was dir die Möglichkeit gibt, genau das Rad zu finden, das zu dir passt. Um dich dabei zu unterstützen, haben wir hier einige Fragen zusammengefasst, die bei der Suche nach dem richtigen Citybike relevant sind. Wie zum Beispiel: Was sind die Ausstattungsmerkmale, auf die ich beim Kauf eines Citybikes achten sollte? Oder: Was wird mich mein neues Citybike kosten?

Dein Ratgeber für Citybikes: Einsatzbereich und Besonderheiten

Wie der Name Citybike schon sagt, sind diese Fahrräder auf den Einsatz in der Stadt ausgelegt. Die meisten Citybikes kommen daher mit einer wartungsarmen Nabenschaltung, die ausreichend Gänge für flache und leicht hügelige Strecken bietet. So eignen sich einige Citybikes auch für längere Touren auf ebenen Untergründen. Für ein mehr an „City-Flair“ sorgen die sogenannten Hollandräder, die sich aufgrund ihres hohen Gewichts und der sehr aufrechten Sitzposition aber weniger für lange Strecken eignen. Wenn du planst, häufiger auch abseits asphaltierter Wege unterwegs zu sein, bietet sich eventuell eher ein Fahrrad der Trekking-Kategorie an. Trekkingbikes besitzen in der Regel ein etwas gröberes Reifenprofil und eine sportliche Kettenschaltung, die noch mehr Gänge für anspruchsvolleres Terrain bietet.

Citybike-Kaufberatung: Was kostet ein Citybike?

Für den wenig intensiven Einsatz gibt es Cityräder bereits für wenige hundert Euro. Unterhalb von etwa 600,00 € spricht man von der Einstiegsklasse, die sich mit preiswerteren Bauteilen eher an Gelegenheitsfahrer und -fahrerinnen richtet. Oberhalb von ungefähr 600,00 € bekommt du bereits Citybikes der Mittelklasse, die sich auch für den täglichen Einsatz eignen. Ab 900,00 € fängt dagegen die Spitzenklasse der Citybikes an, die mit hochwertigsten Komponenten das größtmögliche Fahrvergnügen bieten.

Kaufberatung_Citybike_Maxim_shooting_Lucky_Bike

Dein neues Citybike: so triffst du die richtige Wahl

Die große Auswahl an verschiedenen Citybikes kann auf den ersten Blick etwas unübersichtlich wirken. Deshalb möchten wir dir hier anhand der einzelnen Bauteile genau erklären, worauf du beim Kauf achten solltest.

Rahmen-Ratgeber: Diamant, Trapez oder Tiefeinstieg?

Der Rahmen ist die Seele jedes Fahrrads, denn er entscheidet maßgeblich über den Einsatzzweck und die Fahreigenschaften. Es gibt dabei grundsätzlich drei verschiedene Rahmenformen. Die klassischen Herrenrahmen, auch Diamantrahmen genannt, sind mit hohem Oberrohr für eher sportliche Fahrerinnen und Fahrer geeignet. Die Modelle mit Trapez- und Waverahmen eignen sich hingegen für Damen und Herren, die ein möglichst einfaches Auf- und Absteigen bevorzugen. Logischerweise solltest du neben der richtigen Rahmenform auch auf die richtige Rahmengröße achten. Diese wird bei Citybikes normalerweise über die Länge des Sattelrohrs in Zentimetern bestimmt. Um die für dich passende Größe zu finden, kannst du entweder unseren Rahmenrechner nutzen oder dich online und in den Filialen von unseren Lucky Guides beraten lassen.

Starrgabel oder Federgabel?

Ein Unterscheidungsmerkmal zwischen City- und Trekkingbikes ist die Art der Gabel an der Front. Während die Federgabel bei Trekkingrädern häufig verbaut wird, ist sie bei Cityrädern eher die Ausnahme. Eine Federgabel bietet zwar mehr Komfort bei Unebenheiten, allerdings ist sie auch ein Verschleißteil und braucht regelmäßige Pflege. Eine starre Gabel ist hingegen so gut wie wartungsfrei und glänzt zusätzlich mit einem geringeren Gewicht als eine Federgabel der gleichen Preisklasse.

Räder und Reifen: Profil und Pannenschutz

Die Bereifung eines Citybikes ist auf bestmögliche Fahreigenschaften bei glatten, ebenen Untergründen ausgerichtet. Daher kommt ein besonders flaches Profil zum Einsatz, das geringen Rollwiderstand und viel Grip auf Asphalt und Radwegen verspricht. Unterschiede gibt es jedoch in Bezug auf die Reifenbreite und den Durchmesser. Bei Cityrädern gibt es sowohl eine besonders schmale 28 Zoll-Bereifung, die sich für besonders schnelles Vorankommen eignet als auch voluminöse Reifen in 26 oder 28 Zoll, die etwas mehr Dämpfung und somit Komfort bieten. Wenn dir größtmögliche Zuverlässigkeit wichtig ist, solltest du darauf achten, dass die Reifen ein Mindestmaß an Pannenschutz besitzen. In der gehobenen Einstiegsklasse kommen bereits verstärkte Reifen beispielsweise von Schwalbe zum Einsatz.

Kaufberatung_Citybike_Paul_Masukowitz_Rabeneick

Citybike-Kaufberatung: Wie viele Gänge brauche ich?

Wenn du dir bereits ein paar Citybikes angesehen hast, wirst du festgestellt haben, dass diese häufig mit einer 3-, 7- oder 8-Gang-Nabenschaltung ausgestattet sind. Nabenschaltungen funktionieren über ein Getriebe innerhalb der Hinterradnabe (daher der Name) und sind bis auf die vom jeweiligen Hersteller empfohlenen Wartungsintervalle nahezu wartungsfrei. Zudem ist es mit dieser Art der Schaltung möglich, im Stand zu schalten, was bei innerstädtischen Fahrten mit viel stop-and-go von großem Vorteil ist. Wenn du dein Fahrrad regelmäßig auch für längere Strecken nutzen möchtest, profitierst du von einer höheren Anzahl an Gängen, da du so in jeder Situation einen passenden Gang zur Verfügung hast.

Bremsen-Beratung: Rollen-, Felgen- oder Scheibenbremse

Bei Citybikes in der Einstiegs- und Mittelklasse kommen häufig klassische Bremssysteme wie die Felgenbremse zum Einsatz. Diese Art der Bremse ist bewährt und durch ihre einfache Konstruktion mit Seilzügen auch leicht zu warten. Die Rollen- beziehungsweise Trommelbremse ist häufig an Hollandrädern zu finden. Diese Art der Bremse ist besonders wartungsarm, bietet aber auch die die geringste Bremsleistung. Die mit Abstand beste Bremsleistung bietet dir eine hydraulische Felgen- oder Scheibenbremse, die du bei höherwertigen Citybikes ab der Mittelklasse bekommst.

Sicherheit und Komfort: Die weitere Ausstattung

Bei einer Vielzahl der Citybikes steht die Alltagstauglichkeit im Vordergrund. Daher sind neben praktischen Anbauteilen wie Schutzblechen, Gepäckträgern und Ständern auch fest verbaute Lichtanlagen an Bord. Mit der StVZO-konformen LED-Beleuchtung und den Reflektoren bist du daher zu jeder Tages- und Jahreszeit auf der sicheren Seite. Bei den minimalistischen Urbanbikes kannst du jedoch problemlos auf eine Akkubeleuchtung zurückgreifen. Hier erfährst du mehr über die Fahrradbeleuchtung: Licht an – darauf musst du bei der Beleuchtung am Fahrrad achten.

Kontaktpunkte: Lenker, Vorbau und Sattel

Klassische Citybikes überzeugen nicht nur Einsteiger und Einsteigerinnen durch ihren Komfort und machen die Fahrt zu allen Jahres- und Tageszeiten auch mit Gepäck problemlos möglich. Diejenigen, die ein besonders stylisches Stadtfahrrad suchen, werden hingegen bei den Hollandrädern oder Urbanbikes fündig. So vielseitig wie die Auswahl an unterschiedlichen Modellen, ist auch die Geometrie der Räder. Viele City- und Hollandräder besitzen ab Werk bereits einen verstellbaren Vorbau, sodass du eine möglichst bequeme Lenker- und Sitzposition erreichen kannst. Zudem solltest du darauf achten, dass die Komponenten im Sitzbereich zu dir passen. Glücklicherweise verbauen viele Hersteller mittlerweile in allen Preisklassen hochwertige Sättel, die für ein hohes Level an Komfort sorgen. Gerne helfen dir aber auch unsere Lucky Guides vor Ort dabei, eine möglichst ergonomische Sitzposition für dich zu finden.

Kaufberatung_Citybike_Maxim0139_shooting_Lucky_Bike

Solltest du weitere Fragen zu Citybikes haben, stöbere entweder in unserem Blog oder kontaktiere uns digital oder in einer unserer deutschlandweiten Filialen. Hier beraten dich unsere Experten gern und finden gemeinsam mit dir einfach das richtige Rad für dich.