Test: Trek Slash 8 29 2020

Der Maßstab für alle Twentyniner-Endurobikes

Trek Slash 8 Test

Das ist gut:
+ Top konstruierte Rahmen mit sensiblem Hinterbau
+ 29 Zoll Laufräder vermitteln Kontrolle bei hohen Geschwindigkeiten
+ Durchdachte Ausstattung für Endurorennen geeignet
+ Ausgewogenes Handling auf allen Trails

Das ist nicht so gut:
– Pressfit-Innenlager im Wartungsfall etwas aufwendiger

Unser Lucky Bike Mitarbeiter Jan aus Dortmund hat das Trek Slash 8 2020 getestet und beschreibt hier seine Eindrücke.

Das Trek Slash 8 – Mountainbike des Jahres 

Mitte 2016 wurde von Trek die überarbeitete Slash-Serie vorgestellt. Mit 29 Zoll großen Rädern und 150/160mm Federweg richtet sich das Slash an EndurobikerInnen, die auf Trails mit ordentlich Geschwindigkeit unterwegs sind. Ein Jahr später wurde das neue Slash vom größten Online-Mountainbike-Magazin (pinkbike.com) zum „Mountainbike des Jahres“ gekürt. Das Trek Slash überzeugte die Tester besonders mit seiner ausbalancierten Geometrie und exzellentem Fahrverhalten. Anfangs war das Slash nur mit Carbonrahmen erhältlich. Hier soll es um die Variante mit Aluminiumrahmen Slash 8 gehen, die zum Testzeitpunkt bei 2.999 € liegt.

Trek Slash 8 Test

Das Herzstück des Slash 8: Der Rahmen

Wie auch die anderen vollgefederten Mountainbikes von Trek besitzt das Slash ein massives „Straight-Shot“-Unterrohr ohne Knick im Bereich des Steuerrohrs. Möglich wird dies durch den von Trek entwickelten „Knock Block“, der im Falle eines Sturzes dafür sorgt, dass der Lenker und die Gabel nicht den Rahmen beschädigen. Am Unterrohr befindet sich zudem eine dicke Gummiplatte, die den Rahmen vor Steinschlägen effektiv schützen sollte. Die Züge und Leitungen sind allesamt per Control-Freak-Führungssystem innerhalb des Rahmens verlegt, was für einen cleanen Look sorgt. Eine weitere Besonderheit ist der „Flip-Chip“ mit dem die Geometrie angepasst werden kann. Für maximale Downhill-Performance ist hier die Low-Position angebracht. Wer das Bike allroundtauglicher machen will ist mit der High-Position gut bedient. Der Rahmen besteht aus Treks Alpha Platinum Aluminium und er verfügt über breite Boost148 Ausfallenden, die einen flacheren Speichenwinkel und somit steifere Räder ermöglichen. Das Slash 8 macht auch optisch einiges her. Der schimmernde Trek-Schriftzug beim Modell in matt-schwarz sieht sehr edel aus. 

Trek Slash 8 Test

Das Trek Slash 8: Fahrwerk und Ausstattung

Ein weiteres charakteristisches Merkmal des Trek Slash 8 ist der RE:Aktiv Thru-Shaft Dämpfer. Der verbaute Rock Shox Deluxe Dämpfer soll dadurch ein nochmals verbessertes Ansprechverhalten bekommen. Der Hinterbau gibt 150mm Federweg frei, die Rock Shox Yari RC Federgabel besitzt 160mm Federweg. Wie die Federelemente kommt auch die Schaltung aus dem Hause SRAM. Der GX Eagle 1×12 Antrieb besitzt eine Übersetzungsbandbreite von 500 Prozent. Gebremst wird mit der Sram Guide R mit vier Kolben vorne und hinten. Reifen, Laufräder, Sattel, Variostütze und das gesamte Cockpit stammen von der Trek Hausmarke Bontrager. Besonders der leichte Line Comp 30 Laufradsatz überzeugt mit breiten Felgen und dem Rapid Drive Freilauf mit 54 Rastpunkten. Doch jetzt ist mal genug mit Zahlen und Fakten. Wie fährt sich das Trek Slash 8 auf dem Trail?

Trek Slash 8 Test

Das Trek Slash 8 im Praxistest

Für die Testrunde gehts auf die Trails im Dortmunder Süden. Bergauf im Sattel gefällt die mittige Sitzposition und der Hinterbau, der auch mit offenem Dämpfer nicht zu stark einfedert. Die fast unmittelbare Kraftübertragung durch die enge Freilaufverzahnung ist ein Luxus an den man sich schnell gewöhnt. Mit den 12 Gängen der Sram GX Eagle Schaltung lässt sich jeder noch so steile Anstieg bezwingen aber auch in der Ebene Geschwindigkeit aufnehmen. Auch das geringe Gewicht von knapp über 14 Kilogramm macht sich positiv bemerkbar. Dank der 3-Stufen-Druckstufe kann man den Dämpfer an längeren Anstiegen aber auch schnell mit dem Hebel straffen. Doch was bei einem Enduro natürlich besonders zählt ist die Performance bergab.

Trek Slash 8 2020 Test

Oben im Wald angekommen biege ich ab und rolle auf einen meiner Lieblingstrails. Die Bontrager Dropline-Variostütze mit 150mm Hub lässt sich mit dem ergonomischen Hebel schnell absenken. Jetzt heißt es: Dämpfer in die offene Position und Kette rechts. Einmal in Bewegung ist das Slash nicht mehr zu stoppen. Die großen 29 Zoll Räder in Kombination mit dem super sensibel ansprechenden Hinterbau lassen den Trail wie glattgebügelt wirken. Auch die Rock Shox Yari Federgabel arbeitet gut, kommt aber schneller ans Limit als der Dämpfer. Das Handling ist sehr agil und das Slash 8 macht auch in engen Kurven Spaß. Mit dem Bike kann man richtig Gas geben! Dank der kräftigen Sram Guide R Bremsanlage lässt sich die Geschwindigkeit jederzeit kontrollieren, vorausgesetzt man bremst die Bremse gut ein. Ich teste das Slash mit meinen 1,90 natürlich in der Größe XL. Die großen Laufräder sollten besonders für mein Größe gut passen. Im Vergleich zu meinem Trek Remedy Enduro mit 27,5 Zoll Rädern macht das Slash aber einen weniger verspielten Eindruck. Der ausbalancierte Charakter des Slash 8 gefällt mir trotzdem extrem gut.

Trek Slash 8 2020 Test

Unser Fazit zum Trek Slash 8 2020

Das Trek Slash ist nicht ohne Grund „Mountainbike Of The Year“ geworden. Trek definiert immer noch die Messlatte für alle Twentyniner-Endurobikes. Das Trek Slash 8 verfügt über einige Alleinstellungsmerkmale, die allesamt den hohen Anspruch zeigen, den Trek bei der Entwicklung seiner Bikes hat. Das Slash 8 ist eine Rakete auf jeder Art von Trails und macht richtig Laune!

Zum Trek Slash 8 2020er Modell

Zu den Trek Remedy Modellen

Alternative 29er Endurobikes bietet Cube mit den Stereo-Modellen oder Scott mit dem Genius 960.

Wer seinen Fokus auf Up- und Downhill gleichermaßen legt, für den ist die Fuel EX-Serie von Trek einen Blick wert.

Jan K.

Jan entdeckte 2012 durch ein Youtube Video aus dem legendären Whistler Bikepark seine Begeisterung für Mountainbikes. Von seinem Taschengeld kaufte er sich ein Dirtbike und stellte fest, dass ihm nicht nur das Fahren sondern auch das Schrauben am Rad großen Spaß macht. Die logische Konsequenz: Statt zu studieren machte er lieber eine Ausbildung in der Werkstatt der Lucky Bike Filiale in Dortmund. Während der Lehre wuchs auch der eigene Fuhrpark stetig an. Wieviele Fahrräder er mittlerweile besitzt? Das weiß er selbst nicht so genau. Mit derselben Leidenschaft arbeitet er seit 2019 im Onlinemarketing bei Lucky Bike / Radlbauer.

SO TESTEN WIR BEI LUCKY BIKE!