Test: Steppenwolf Taiga LTD 27,5″

Der wendige Bruder des Steppenwolf Taiga LTD 29″

Steppenwolf Taiga LTD 27.5
Steppenwolf Taiga LTD 27.5

+ Rock Shox Reba RL
+ Shimano XT Schaltwerk
+ LX Umwerfer und Shifter
+ leichte Continental X-King Bereifung

-Bremse passt nicht zur übrigen Ausstattung
-Shimano Kurbel stört das Erscheinungsbild

Elegantes Touren-Hardtail

Das Steppenwolf Taiga LTD 27,5 macht den Eindruck eines eleganten Touren-Hardtails. Unser Lucky Bike Mitarbeiter Tim hat das Steppenwolf Taiga LTD 27,5 getestet und schildert nachfolgend seine Eindrücke. Das Bike zeichnet sich durch eine sehr gute Rock Shox Gabel und ein Shimano XT Schaltwerk aus. Damit spricht Steppenwolf vor allem die qualitätsbewussten Mountainbiker an, welche einen soliden, in Deutschland gefertigten Rahmen mit wertigen Anbauteilen suchen. Besonders auffällig ist das silberne Rahmenfinish, das dem Taiga LTD 27,5 zeitlos und elegant wirken lässt. Hier zeigt Steppenwolf einmal mehr sein Gespür für Wertigkeit und schlichte Eleganz.

Steppenwolf Taiga LTD 27,5 – Design und Technik

Lässt man den Blick über das Mountainbike gleiten, so fällt unmittelbar die Rock Shox Reba mit Lenker-Lockout und die wertige, sterlingsilberne Lackierung ins Auge. Daneben kann das Taiga LTD 27,5 mit hochwertigen Details punkten. Das Schaltwerk aus der hochwertigen XT-Gruppe von Shimano wird kombiniert mit einem strapazierfähigen Shimano SLX Umwerfer. Beide werden gesteuert von einem SLX Schalthebel und lassen die Kette über eine Shimano Hollowtech Kurbel wandern. Durch diese Komponentenkomposition erreicht der Hersteller ein gutes Gewicht von 13,2 kg. Optisch stört und ein wenig die schlichte schwarze Kurbel, das fällt aber wohl in den Bereich der Geschmackssache. Unstrittig ist hingegen, dass die Bremsanlage von Shimano aus der BRM 355 Baureihe nicht das hochwertige Niveau der Schaltkomponenten halten kann. Zur Verteidigung des Hersteller sei gesagt, dass diese Bremsanlage vollkommen zuverlässig ihren Dienst verrichtet. Für eine Top-Ausstattung hätten wir uns nur ebenfalls eine SLX-Bremsanlage gewünscht. Die 27,5 Zoll großen Felgen mit den geösten Speichenösen versprechen maximale Steifigkeit. Im Zentrum der Laufräder sind solide Shimano Deore Naben verbaut. Für die Bodenhaftung sorgen die Continental X King, die mit geringem Gewicht und niedrigem Rollwiderstand punkten können. Am restlichen Bike kommen wertig wirkende, in mattem Schwarz gehaltene Komponenten zum Einsatz, die den silbernen Rahmen noch besser zur Geltung kommen lassen.

Eindrücke der Testrunde

Unser Testrad in der Größe 51 hinterlässt auf der 29 Kilometer langen Testrunde einen sehr positiven Eindruck. Die klare Stärke des Steppenwolf Taiga ist schnell erkannt: Dieses Rad ist etwas für schnelle, fitnessorientierte Biker, welche auf der Suche nach einem leistungsstarken Rad für weit unter 1.000 Euro sind. Durch den flachen Lenkwinkel hat das Bike einen sehr schönen Geradeauslauf und erinnert ein wenig an ein 29er Hardtail. Allerdings wandelt sich dieser Eindruck im Gelände schlagartig. Die 27,5 Zoll großen Laufräder schlängeln sich elegant und wendig an den Hindernissen vorbei und Spitzkehren sind kein Problem. Die Schaltperformance ist überzeugend und unterstreicht den positiven Gesamteindruck. Einmal den Shimano SLX Hebel betätigt geht der Gangwechsel durch das Shimano XT Schaltwerk knackig rauf und runter. Die Federgabel aus dem Hause Rock Shox arbeitet sauber und präzise, die nur 100mm Federweg fallen aufgrund der guten Leistung nicht negativ ins Gewicht.

Fazit

Mit dem zeitlosen Rahmendesign und der guten Verarbeitung setzt Steppenwolf ein Statement, bei dem „Handbuilt in Germany“ ein zusätzlicher Idikator für Qualität ist. Wer ein schickes, gut ausgestattetes Bike sucht, sollte einen Blick auf das Taiga werfen und ggf. selbst eine Probefahrt unternehmen.

Autor: Tim Bäumer (Lucky Bike Filiale Essen)

Lucky Bike / Radlbauer Redaktion

Unsere Lucky Bike / Radlbauer Redaktion ist so vielfältig, wie unsere gesamte Unternehmensfamilie. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen Bereichen berichten über ihre Lieblingsthemen, schreiben News, berichten von Veranstaltungen oder testen regelmäßig Fahrräder, die wir in unseren Filialen oder im Online Shop anbieten. In der Redaktion sind unsere Kolleginnen und Kollegen versammelt, die vereinzelt Testberichte, Newsbeiträge oder informative Texte rund um das Thema Fahrrad schreiben. Die Testberichte unserer Redaktion spiegeln ihre Erfahrungen, Ergebnisse und Meinungen objektiv hier bei uns im Blog wider.