Das bisherige Straßenverkehrsrecht verhindert das Wachstum des Rad- und Fußverkehrs und anderer Formen der neuen, klimafreundlichen Mobilität

Thomas Semmelmann Interview mit Thomas Semmelmann, Landesvorsitzender des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs Nordrhein-Westfalen (ADFC NRW www.adfc-nrw.de)

Herr Semmelmann, würden Sie in wenigen Sätzen erklären, was der ADFC ist und welche Aufgaben er hat?

Semmelmann: Die meisten kennen uns als starke Lobby für das Rad und die Verkehrswende. Mit über 42.000 Mitgliedern ist der ADFC NRW der größte Landesverband des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs. In 38 Kreisverbänden und 100 Ortsgruppen sind wir vor Ort aktiv. Wir setzen uns für eine umweltfreundliche Verkehrspolitik ein, fahren in der Freizeit gemeinsam Touren – es gibt über 4.000 geführte Radtouren in der ADFC NRW Tourendatenbank – und beraten in allen Fragen rund um das Fahrrad. Als Landesverband arbeiten wir auch an Projekten für das Land NRW, Städte und Gemeinden sowie für die Tourismusverbände in NRW. Als Service bieten wir mit Bett+Bike allen Radreisenden ein Übernachtungsportal an, das zertifizierte Unterkünfte anbietet, die auf die Bedürfnisse von Radfahrerinnen und Radfahrern eingehen. … weiterlesen

In Zukunft wird das Fahrrad einen größeren Raum in unserem Leben einnehmen

„Bei der Weiterentwicklung der Mobilität ist es ein bisschen wie bei der Evolution des Menschen“

Im Zuge unseres 25-jährigen Firmenjubiläums haben wir eine Reihe von Radexperten befragt, welche technischen Innovationen wir in den nächsten Jahren am Fahrrad erleben werden? Zusätzlich haben wir gefragt, was sie aus der politischen Richtung in Bezug auf die Radverkehrsförderung erwarten.
Als Abschlussfrage mussten alle Experten ihr Lieblingsrad benennen. … weiterlesen

Mit oder ohne Stange?

Früher war die Sache klar: echte Kerle auf dem Herrenrad, für Frauen das Damenrad. Heute sieht das anders aus.

„Weg mit dem Herrenrad“ titelte 2017 eine Zeitung in den Niederlanden. Ausgerechnet dort, wo „Fietsen“ in Massen unterwegs sind, soll die Stange beim Fahrrad abgeschafft werden? Nicht ganz: Hintergrund war eine schwedische Studie, der zufolge Fahrer mit Stange bei Unfällen ein höheres Risiko für Kopfverletzungen haben sollten. Allerdings stellte sich heraus, dass die Studie fehlerhaft war – also Entwarnung für das Herrenrad. … weiterlesen

Vorbei am Stau – Ein Erfahrungsbericht aus München

Vorbei am Stau - Mit dem Fahrrad zur Arbeit in Muenchen - Erfahrungsbericht

Florian Huber fährt mit dem Fahrrad zur Arbeit: 20 Kilometer jeden Tag, bei fast jedem Wetter. Er tut das nicht nur für Fitness oder Umwelt, sondern auch, weil er schneller am Ziel ist als mit dem Auto. Was er dafür schon hat: ein schnelles, verlässliches Rad und eine gute Ausstattung. Was er sich wünscht: bessere Radwege. … weiterlesen

Wie funktionieren eigentlich Fahrradstraßen?

Hinweisschild Fahrradstrasse
Seit 1997 gibt es sie: Fahrradstraßen. Zu erkennen sind Fahrradstraßen am quadratischen Schild mit dem weißen Fahrrad und dem Zusatz „Fahrradstraße“, oft kombiniert mit zusätzlichen Fahrradsymbolen auf der Fahrbahn. In München sind mittlerweile 65 Straßen so ausgezeichnet. Trotzdem wissen nur wenige Auto- und Fahrradfahrer, was sie auf diesen Straßen dürfen und was nicht. Hier die wichtigsten Regeln: … weiterlesen